Wertstoffhof bietet mehr Platz

16.01.2009, 17:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bürgermeister Helmut Könning (r.) und Hermann Boll vom Bauamt am Tor zum Wertstoffhof beim Startschuss für den neuen Standort im Jahr 2009.

Bürgermeister Helmut Könning (r.) und Hermann Boll vom Bauamt am Tor zum Wertstoffhof beim Startschuss für den neuen Standort im Jahr 2009.

Stadtlohn Wie blank gefegt zeigt sich noch die 3000 Quadratmeter große Fläche an der Heinestraße in Stadtlohn - doch dieser Zustand soll sich schon am heutigen Samstag ändern: Der neue Wertstoffhof öffnet ab 8 Uhr seine Pforten.

"Davon versprechen wir uns eine deutliche Verbesserung", blickte Bürgermeister Helmut Könning gestern im Gespräch mit der Münsterland Zeitung noch einmal auf die Zustände auf dem Gelände an der Boschstraße zurück, wo in der Hochsaison der Grünannahme mitunter ellenlange Wartezeiten die Regel waren. Und einfacher soll es auch noch gehen: Die großen Ein- und Ausfahrten machen das Rangieren leicht, und der Grünschnitt muss nicht mehr in ein Pressfahrzeug befördert werden - die Fläche bietet Platz genug, um ihn erst mal abzukippen. Vier Wochen lang soll er sich auf dem Gelände sammeln können, danach wird er vor Ort geschreddert. "Das spart wieder beim Abtransport Volumen, was das Ganze auch günstiger macht", erläuterte Hermann Boll vom Bauamt der Stadt die Vorteile der neuen Lösung.

Doch nicht nur den Grünschnitt können die Stadtlohner kostenlos an der Heinestraße entsorgen: Auch für Metalle und Elektroschrott wie Bildschirme, Kühlschränke oder alte Radios findet sich dort ein Platz. Betrieben wird der Stadtlohner Wertstoffhof von der Firma Stenau: Sie hatte bei der letzten Ausschreibung den Zuschlag bekommen. Mit ein bis zwei Mitarbeitern ist sie an den Annahme-Tagen vor Ort. Diese finden flexibel statt, nachzulesen im Abfallkalender: wenn Saison ist sogar wöchentlich. "Je nachdem, wie es angenommen wird, können wir dann vielleicht auch noch einen zusätzlichen Nachmittag öffnen", meint Könning.

Heute jedenfalls darf sich die Fläche erstmals füllen - bis 13 Uhr. to

Lesen Sie jetzt