Mit brachialer Gewalt wurde die Tür des Bauwagens aufgebrochen, wie der ehrenamtliche Obstwiesen-Pfleger Peter Molczyk zeigt.
Mit brachialer Gewalt wurde die Tür des Bauwagens aufgebrochen, wie der ehrenamtliche Obstwiesen-Pfleger Peter Molczyk zeigt. © Reinhard Schmitz
Polizei in Schwerte

Alkohol-Exzess im aufgebrochenen Bauwagen: Verrät ein Kleidungsstück die Täter?

Ein Paradies ist die Streuobstwiese am Rand von Geisecke, seit Ehrenamtliche die Bäume pflegen. Vandalen brachen jetzt ihren Bauwagen auf, wo sie eine Alkohol-Orgie feierten. Teures Gerät verschwand.

Ein Kleidungsstück blieb nach der wilden Nacht zurück. Zügellos muss es zugegangen sein in dem brachial aufgebrochenen Bauwagen auf der Geisecker Obstwiese. Davon zeugen leere Wodka- und Bierflaschen edler Marken, die auf dem Tisch und und auf Fußboden herumfliegen, wo Zigarettenkippen ausgedrückt worden sind. Dazwischen liegen eklige Pizzareste und deren Papp-Verpackungen. Ähnlich sah es auf der Terrasse mit den selbstgebauten Sitzen aus ausgedienten Paletten aus.

Zwei Super-Rasenmäher von Sabo wurden gestohlen

Mütze könnte Polizei auf die Spur der Täter führen

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.