Anbaden im Elsebad: Jeder Schwimmer muss ein blaues Bändchen tragen, um die Anzahl der Menschen im Becken zu kontrollieren. Bei 130 Schwimmern ist Schluss. © Foto: Manuela Schwerte
Anbaden im Elsebad

Elsebadsaison beginnt: Bändchen für Schwimmer und 20 Kinder im Becken

24 Grad Wassertemperatur, 23 Grad hat die Luft. Die gute Nachricht: Die Saison im Elsebad hat begonnen. Doch vieles ist anders, und auch einige Traditionsveranstaltungen sind gestrichen.

Das war schon sehr einladend: Herausgeputzt und blitzblank präsentierte sich das Freibad „Elsebad“ am Pfingstsonntag – Anbaden und Saisoneröffnung waren angesagt. Hierzu hatte das ehrenamtlich und unentgeltlich arbeitende Elsebad-Team das Bürgerbad in den letzten Wochen bestens und tipptopp hergerichtet – Arbeiten mit Abstand.

Spezielle Anforderungen an die Hygiene

Umkleiden geht nur noch in der Einzelkabine

Anbaden ohne Gottesdienst, Saison ohne Operettenbühne

24-Stunden-Schwimmen fällt aus

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Lebt seit 1973 in Schwerte, ist Fan der heimischen Kulturszene und verfolgt als ehemals aktiver Handballer das lokal-sportliche Geschehen. Neugier und Interesse wecken bei dem Diplom-Ingenieur, seit 2016 freier Mitarbeiter bei den Ruhrnachrichten, technische Neuheiten und innovativen Ideen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.