Elif Yildirim (r.) öffnete am Mittwochmittag kurzzeitig für eine Stunde ihr Haarstudio Elif am Rosenweg. Die Mitarbeiterinnen passten auf, um die gebotenen Corona-Abstände einzuhalten.
Elif Yildirim (r.) öffnete am Mittwochmittag kurzzeitig für eine Stunde ihr Haarstudio Elif am Rosenweg. Die Mitarbeiterinnen passten auf, um die gebotenen Corona-Abstände einzuhalten. © Reinhard Schmitz
Corona in Schwerte

Friseursalon am Rosenweg öffnet kurzzeitig – aber nicht zum Schneiden der Haare

Sechs Wochen war der Salon geschlossen. Am Mittwoch öffnete Elif Yildirim ihr Haarstudio am Rosenweg in Schwerte. Geschnitten und geföhnt wurde nicht. Trotzdem waren die Kundinnen glücklich.

Waschen, schneiden, legen ist nicht möglich. Die Haare schön machen lassen – das bleibt ein Traum, seit die Corona-Vorschriften die Friseure zum Nichtstun verdonnern. Seit dem 16. Dezember muss – wie all ihre Kollegen – auch Elif Yildirim ihre vier Schwerter Salons geschlossen halten.

Stammgeschäft am Rosenweg kurzzeitig geöffnet

Termine werden noch nicht vergeben

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.