Das Paderborner Jagdhornbläsercorps übernimmt auch bei der 34. Hubertusmesse im Schwerter Wald wieder die musikalische Gestaltung.
Das Paderborner Jagdhornbläsercorps übernimmt auch bei der 34. Hubertusmesse im Schwerter Wald wieder die musikalische Gestaltung. © Reinhard Schmitz (A)
Schwerter Wald

Hubertusmesse wieder möglich – aber jetzt fehlt die Freischütz-Brücke

Im Vorjahr musste die traditionelle Hubertusmesse wegen Corona ausfallen. Wenn sie am Sonntag (31.10.) wieder stattfindet, gibt es eine neue Schwierigkeit: die Brückenbaustelle am Freischütz.

Sie haben das zerstörte Holzkreuz im Schwerter Wald erneuert und die Gedenkstätte schöner denn je gestaltet. Auch die Corona-bedingte Absage der Traditionsveranstaltung im vergangenen Jahr haben die Nachbarn vom Heideschicht 16 ertragen.

Parkplätze am Freischütz sind nur von Dortmund aus erreichbar

Das Paderborner Jagdhornbläsercorps ist wieder dabei

Holzkreuz ersetzte 1984 den großen Findling

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.