Elsebad

Kino-Karren und Abbaden: Elsebad beendet Saison mit Doppelprogramm

Das Elsebad hat dieses Jahr einiges durchgestanden. Nun verabschiedet sich das Bürgerbad mit einem durchgeplanten Wochenende in die Winterpause.

Allzu viel war nicht los im Elsebad in diesem Jahr – dank Corona und Hochwasser. Aber zum Abschluss der Saison kommt noch ein Doppelschlag: Am Freitag, 3. September, läuft im Kino-Karren „Oh Boy“ (21.30 Uhr; Badeintritt: 4 Euro, kein Kino-Eintritt).

Und den Schlussakkord setzt am Sonntag, 5. September, das Fest, das normalerweise das Abbaden zelebriert. Diesmal wollen sich die Elsebader bei allen Helfern und Spendern für die große Unterstützung bedanken, mit der das Bürgerbad nach der Zerstörung durch das Hochwasser gerettet werden konnte.

Um 10 Uhr geht es los mit einem ökumenischen Gottesdienst. Danach gibt es ab 11 Uhr Live-Musik von „Schmidt“. Parallel lädt der Stadtsportverband zum 17. Schwerter Nordic-Walking-Tag mit einem Startfenster von 10 bis 12 Uhr ein. Petras Elsebad-Kiosk sorgt für Stärkung der Walk- und Feiergäste. Ute Tekhaus versorgt an ihrem Bücherstand die Gäste mit guter Lektüre für die langen Wintermonate.

Programm für das Abbade-Fest

Und die Kinder können sich auf zwei Hüpfburgen noch einmal richtig austoben. Bis in den Nachmittag hinein sei noch Gelegenheit zum Klönen und die Sonne auf den Wiesen zu genießen, so die Verantwortlichen. Gegen 17 Uhr endet dann ein Elsetaler Sommer, der wohl als kürzeste Badesaison eher unrühmlich in die Geschichte eingehen wird.