Zum Autohof ausgebaut hat Martin Matschullies die Dorf-Tankstelle von Westhofen mit mehreren großen Umbauten.
Zum Autohof ausgebaut hat Martin Matschullies die Dorf-Tankstelle von Westhofen mit mehreren großen Umbauten. © Reinhard Schmitz
Wirtschaft in Schwerte

Martin Matschullies (63) gibt die Dorf-Tankstelle von Westhofen ab

Seit 1983 führt Martin Matschullies (63) die Dorf-Tankstelle von Westhofen und baute sie zum Autohof aus. Jetzt will er einen Gang zurückschalten. Wie es weitergeht an der Reichshofstraße.

Die Anzeige am Preismast macht nicht mit, wenn zum 1. Januar der Sprit durch die neue CO2-Steuer heftig teurer wird. Sie bleibt einfach ausgeschaltet – zumindest vorerst. Nicht, um dem Ärger der Autofahrer über einen Preisanstieg zu entgehen, für den der Zapfsäulen-Betreiber absolut nichts kann.

Nachfolger übernimmt voraussichtlich zum 1. Februar die Tankstelle

Die „Großtankstelle“ wurde 1957 gebaut

Ziel war von Anfang an eine eigene Werkstatt gewesen

Benzinpreis-Apps führen vermehrt auch Auswärtige nach Westhofen

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.