Pflegearbeiten auf dem Friedhof in Wandhofen. © Heiko Mühlbauer
Ehrenamt in Schwerte

Mit Laubbläser übers Gräberfeld – in Wandhofen pflegen Bürger den Friedhof

Als der Friedhof Wandhofen 2016 geschlossen werden sollte, protestierten viele Bürger. Die Stadt gab nach und übergab 2018 den Friedhof an die Bürger. So funktioniert das Konzept.

Das Laub fliegt über den Parkplatz. Der Motor des Laubgebläses dröhnt. Doch nicht nur ein Laubbläser ist zu hören. Gleich drei motorbetriebene Gebläse sind im Einsatz. Auf dem Friedhof in Wandhofen findet an diesem Nachmittag ein Arbeitseinsatz statt. Denn der Gottesacker in der Nähe der Autobahn ist der Einzige in Schwerte, der nicht von Stadt oder Kirchen, sondern von Bürgern betrieben wird.

Beschluss für den Friedhof war im Vorfeld umstritten

Friedhof Wandhofen

„Dorfältester in Wandhofen“

Neue Beete und 20 Arbeitseinsätze

Friedhof wurde 1961 angelegt

Über den Autor
Redakteur
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.