Der Südlohner Weihnachtsmarkt war wieder ein stimmungsvoller Treffpunkt

rnWeihnachtmarkt Südlohn

Vereine und Initiative nutzten verkauften auf dem Weihnachtsmarkt viel Selbstgemachtes für einen guten Zweck oder die eigene Jugendarbeit. Die Besucher konnten genießen und Gutes tun.

Südlohn

, 29.11.2019, 19:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Sonne schien zum Auftakt des Südlohner Weihnachtsmarktes, und danach war es einigermaßen kalt und trocken: Beste Bedingungen für die stimmungsvolle Veranstaltung.

Der Weihnachtsmarkt wird traditionell von Südlohner Vereinen und Initiativen genutzt, um Selbstgemachtes zu verkaufen. Entweder für einen guten Zweck oder die eigene Jugendarbeit. So konnten die Besucher Glühwein, Waffeln oder Bratwurst genießen und gleichzeitig Gutes tun.

Wer früh dran war mit seinem Besuch des Südlohner Weihnachtsmarktes, hatte Glück: Schon mit dem Start des Weihnachtsmarkts waren die Nistkästen des Heimatvereins und zigtausende Neujahrshörnchen der Kolpingkids vergriffen.

Der Südlohner Weihnachtsmarkt war wieder ein stimmungsvoller Treffpunkt

Bratwürstchen gab es unter anderen an einem Stand des Jugendhauses Oase. © Anne Winter-Weckenbrock

Bratwürstchen und Co

Bratwürstchen gab es an einem der Stände des Jugendhauses Oase. Der Duft von Bratwurst, Reibeplätzchen, Waffeln und Neujahrshörnchen mischte sich rund um die Vituskirche mit dem Duft von Glühwein – allesamt wurden die Leckereien von Südlohner Vereinen angeboten.

Der Südlohner Weihnachtsmarkt war wieder ein stimmungsvoller Treffpunkt

Waffeln gab es bei den Südlohner Landjugendlichen. © Anne Winter-Weckenbrock

Waffeln als Gewinn

Die Südlohner Landjugendlichen haben sich auch auf dem Weihnachtsmarkt engagiert. Sie hatten ein Glücksrad aufgestellt– auch Waffeln waren zu gewinnen. Die gab es natürlich frisch gebacken und mit Puderzucker bestäubt.

Der Südlohner Weihnachtsmarkt war wieder ein stimmungsvoller Treffpunkt

Magdalene und Heinrich Sibbing mit ihren Einkäufen © Anne Winter-Weckenbrock

Wer früh dran war, war gut beraten

Magdalene und Heinrich Sibbing waren früh dran und konnten sich noch einen Nistkasten vom Südlohner Heimatverein und Neujahrshörnchen bei den Kolpingkids besorgen. Beim Stand des Jugendhauses Oase kam noch eine Meisenglocke dazu – auch die fanden reißenden Absatz.

Der Südlohner Weihnachtsmarkt war wieder ein stimmungsvoller Treffpunkt

Die „Kikis“ brachten die vielen Zuhörer in der Vituskirche in vorweihnachtliche Stimmung. © Anne Winter-Weckenbrock

Chöre und Kapelle sorgten für Stimmung

In der Vituskirche gab es verschiedene Konzerte, hier sind die Kikis in Aktion. Das Lied „Rudolf the red nosed Reindeer“ ließen sie in passender Verkleidung erklingen. Auch der Männerchor und ein Ensemble der Musikkapelle unterhielten ihre Zuhörer im Laufe des Abends.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der Südlohner Weihnachtsmarkt 2019

Der Südlohner Weihnachtsmarkt war wieder ein Treffpunkt für viele, viele Besucher. Gerade in der Dämmerung strömten die Gäste auf den stimmungsvoll beleuchteten Kirchplatz.
29.11.2019
/
Die Kolping-Kids boten Neujahrshörnchen und Waffeln an.© Anne Winter-Weckenbrock
Bei der Ghanahilfe fanden die Adventsgestecke reißenden Absatz.© Anne Winter-Weckenbrock
Eine fröhliche Runde am Stand der Südllohner Landfrauen© Anne Winter-Weckenbrock
In der Vituskirche gab es verschiedene Konzerte, hier sind die Kikis in Aktion.© Anne Winter-Weckenbrock
Schon eine Stunde nach Beginn des Weihnachtsmarktes füllten sich die Budengassen rund um die Vituskirche.© Anne Winter-Weckenbrock
Dekoratives für Zuhause gab es reichlich auf dem Weihnachtsmarkt in Südlohn zu erstehen.© Anne Winter-Weckenbrock
Am Stand der Messdiener wurde viel Selbstgemachtes verkauft.© Anne Winter-Weckenbrock
Schon eine Stunde nach Beginn des Weihnachtsmarktes füllten sich die Budengassen rund um die Vituskirche.© Anne Winter-Weckenbrock
Schon eine Stunde nach Beginn des Weihnachtsmarktes füllten sich die Budengassen rund um die Vituskirche.© Anne Winter-Weckenbrock
Magdalene und Heinrich Sibbing waren früh dran und konnten sich noch einen Nistkasten vom Heimatverein und Neujahrshörnchen bei den Kolpingkids besorgen.© Anne Winter-Weckenbrock
80 Kilogramm Kartoffeln verarbeiten die KAB-Aktiven zu Reibeplätzchenteig und braten diese frisch auf dem Weihnachtsmarkt.© Anne Winter-Weckenbrock
Am Stand der KAB wurden Reibeplätzchen angeboten.© Anne Winter-Weckenbrock
Gute Laune beim Familienausflug auf den Südllohner Weihnachtsmarkt© Anne Winter-Weckenbrock
Die Südlohner Landjugendlichen hatten ein Glücksrad aufgestellt - auch Waffeln waren zu gewinnen.© Anne Winter-Weckenbrock
Selbst gebackene Plätzchen gingen am Landfrauen-Stand weg wie warme Semmeln.© Anne Winter-Weckenbrock
Selbst gebackene Plätzchen gingen am Landfrauen-Stand weg wie warme Semmeln.© Anne Winter-Weckenbrock
Senioren aus St. Niklas besuchten den Weihnachtsmarkt.© Anne Winter-Weckenbrock
Bürgermeister Christian Vedder hat am Freitagnachmittag um kurz nach 15 Uhr die Glocken von St. Vitus zum Klingen gebracht und so im Beisein von Philipp Ellers (Mitte, Somit) und Pastor Stefan Scho (links) den Markt offiziell eröffnet.© Anne Winter-Weckenbrock
Senioren aus St. Niklas besuchten den Weihnachtsmarkt.© Anne Winter-Weckenbrock
Bratwürstchen gab es an einem der Stände des Jugendhauses Oase.© Anne Winter-Weckenbrock
Am Glücksrad der Landjugend© Anne Winter-Weckenbrock
Kaplan Raju Peter und seine Mitstreiterinnen stellten das Schulprojekt in Telangara in Indien vor. Der Erlös des Standes ging an die Schule.© Anne Winter-Weckenbrock
Am Stand der KAB wurden Reibeplätzchen angeboten.© Anne Winter-Weckenbrock
Schon eine Stunde nach Beginn des Weihnachtsmarktes füllten sich die Budengassen rund um die Vituskirche.© Anne Winter-Weckenbrock
Schon eine Stunde nach Beginn des Weihnachtsmarktes füllten sich die Budengassen rund um die Vituskirche.© Anne Winter-Weckenbrock
Schon eine Stunde nach Beginn des Weihnachtsmarktes füllten sich die Budengassen rund um die Vituskirche.© Anne Winter-Weckenbrock
Schon eine Stunde nach Beginn des Weihnachtsmarktes füllten sich die Budengassen rund um die Vituskirche.© Anne Winter-Weckenbrock

Lesen Sie jetzt