Dietmar Hornig Vizepräsident

Gelungene Generalversammlung

OEDING. Auf eine gelungene Generalversammlung am vergangenen Samstag blicken die Oedinger St.-Jakobi-Schützen zurück. Rund 100 Mitglieder konnte Präsident Christian Albers im Vereinslokal Burghotel Paß zu der Versammlung begrüßen.

SÜDLOHN

25.11.2015, 17:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dietmar Hornig Vizepräsident

Gewählt wurden (v l.n.r.; hinten): Kai Bröring, Tim Bröring, Philip Albers, Torben Hemsing, Dietmar Hornig, Maik Bednarz, Josef Lansmann-Niehaus, Richard Terschluse sowie Günter Terbrack (v.l.n.r., vorne) Christoph Greving, Daniel Rüweling, Siegfried Osterholt, Heinrich Giesel, Werner Rademacher und Präsident Christian Albers.

Nach dem Totengedenken, dem Kassenbericht mit positivem Ergebnis von Schatzmeister Jürgen Hemsing sowie dem Bericht zur Mitgliederentwicklung von Hans-Jürgen Schulten, folgten die Berichte der einzelnen Kompanien.

Bei den Wahlen der Kompanievorstände gab es ebenso personelle Veränderungen wie im Gesamtvorstand. Josef Lansmann-Niehaus mit zwölf Dienstjahren und Werner Rademacher mit 37 Dienstjahren aus der Senioren-Kompanie stellten sich nicht mehr zur Wiederwahl.

Keine Wiederwahl

Auch Vize-Präsident Richard Terschluse stellte sich nach 33 Dienstjahren nicht mehr zur Wahl zur Verfügung. Sie wurden von Präsident Christian Albers mit einer Laudatio sowie großem, stehenden Applaus geehrt und erhielten als Dankeschön vom Verein Gutscheine.

Für Richard Terschluse wurde Dietmar Hornig zum Vize-Präsidenten gewählt. Dessen ehemaligen Posten des Protokollführers übernimmt Maik Bednarz, der ebenso neu in den Vorstand gewählt wurde wie Kai Bröring als Schriftführer sowie Philip Albers als Königsadjutant.

In ihren Positionen wiedergewählt wurden zudem Thomas Elsing (Geschäftsführer), Dirk Vahlenkamp (Zeremonienmeister), Hans-Jürgen Schulten (1. Kassierer), Helmut Tecker (Major), Bernd Döbbelt (Majorsadjutant) und Alfons Becker (2. Thronkassierer). Bei den Fahnenoffizieren gab es keine personellen Veränderungen.

Der humorvolle Jahresrückblick des scheidenden Protokollführers und der Punkt Verschiedenes, in dem Präsident Albers unter anderem ein Kaiserschießen für 2016 ankündigte, beendeten die Generalversammlung des Schützenvereins.

Lesen Sie jetzt