Ein Hook mit Geschichte

Grenzweg 50 Jahre

Sie ist eine der ältesten im Dorf und vermutlich auch eine der mitgliederstärksten: Die Nachbarschaft Grenzweg in Oeding feierte am Wochenende ihren 50. Geburtstag, und rund 120 „Grenzweger“ feierten mit.

OEDING

, 31.08.2014, 18:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Viel von dieser Geschichte war anlässlich der Geburtstagsfeier zu sehen: Mit Hilfe des Heimatvereines war eine liebevoll gemachte kleine Ausstellung entstanden, die alte Fotos, Zeitungsausschnitte und Dokumente zeigte. Und auch als die Ziegelei längst Geschichte war, hatten die Rogges keinerlei Anlass gesehen, aus Oeding fort zu gehen. Einige Hooksmitglieder, die im Jahre 1964 an dessen Gründung beteiligt waren, leben immer noch dort: etwa Agnes Schmittmann, Hedwig Hemsing und Änne Pass. Maria und Erich Klein Menting sind inzwischen umgezogen, aber gehören selbstverständlich auch dazu und waren zur Geburtstagsfeier gekommen. Angefangen hatte alles mit zwölf Haushalten. Heute sind es 30, und der Grenzweg ist ein in sich gewachsener Hook. Zuzüge von außerhalb hat es viel weniger gegeben als in den übrigen Neubaugebieten der Grenzgemeinde. Die meisten Familien wohnen dort schon in der dritten Generation. Bis auf die Rogges – die leben schon in der vierten Generation dort.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt