Heimatfreunde aus Südlohn und Oeding teilen sich den Ehrenamtspreis

Heimatvereine

Die Arbeitsgemeinschaft des Heimatvereins Oeding und die Eheleute Bennemann engagieren sich auf vielfältige Weise für ihre Heimatgemeinde. Dafür erhalten sie jetzt den Ehrenamtspreis.

von Katrin Sarholz

Südlohn

, 04.12.2019, 17:50 Uhr / Lesedauer: 2 min
Heimatfreunde aus Südlohn und Oeding teilen sich den Ehrenamtspreis

Ehrung fürs Ehrenamt: Siegfried Osterholt, Vorsitzender des Heimatvereins Oeding, Gabriele Pass, Filialleitung Sparkasse Oeding, Bürgermeister Christian Vedder, Roman Könning, Kundenberater Sparkasse Südlohn, Doris und Ernst Bennemann, Heimatverein Südlohn. © Katrin Sarholz

Insgesamt 1500 Euro Preisgeld, gestiftet von der Sparkasse Westmünsterland, konnte Bürgermeister Christian Vedder am Montag in einer Feierstunde den Preisträgern übergeben. Freuen konnten sich die Arbeitsgemeinschaft (ArGe) des Heimatvereins Oeding und die Eheleute Bennemann vom Heimatverein Südlohn über den Ehrenamtspreis.

Markus Wellermann, in der Gemeinde zuständig für Kultur-, Sport- und Vereinsförderung, erklärte, dass aus dem riesigen Pool an Vorschlägen, die aus der Bevölkerung gekommen sind, gemeinsam mit Sparkasse und Somit e. V. die Preisträger ausgewählt wurden.

„Gemeinsam aktiv“ in Oeding

Ganz im Zeichen von „Gemeinsam aktiv“ stehe die Arbeitsgemeinschaft des Heimatvereins Oeding, beschrieb Vedder. Neben der Erhaltung des Bürgerhauses übernehme sie die Pflege des Kriegerehrenmals und der Grünflächen am Ortseingang.

Heimatfreunde aus Südlohn und Oeding teilen sich den Ehrenamtspreis

Die Arbeitsgemeinschaft des Heimatvereins Oeding freut sich über 750 Euro Preisgeld. © Katrin Sarholz

Regelmäßig, insbesondere vor der Radsaison werden Radwege und Schutzhütten gepflegt und instand gehalten, immer im Gespräch mit der Gemeinde, die dann auch für Baumaterial sorge. Siegfried Osterholt, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft, erklärte, dass sie sich immer dienstags um 9 Uhr träfen, dann werden die Aufgaben verteilt. Oft seien 14 Leute da, die dann die verschiedensten Aufgaben übernehmen.

600 Heimatvereinsmitglieder in Südlohn

Doris und Ernst Bennemann hatten sich in besonderer Weise im Heimatverein Südlohn eingesetzt, und sich so um die Gemeinschaft verdient gemacht. Ihnen sei es zu verdanken, so Vedder, dass die Mitgliederzahl in kurzer Zeit von 240 auf über 600 angestiegen sei.

Ernst Bennemann begründete das mit dem Mitgliederausweis, der in manchen Südlohner Geschäften Vergünstigungen bringe. „Erst gestern habe ich beim Friseur noch einen Euro gespart!“, gab Ernst Benneman schmunzelnd zu.

Besonderes Vergnügen hatten Bennemanns auch bei den Themen „Leben und Arbeiten in Südlohn“ und bei der Beschreibung der ehemaligen und noch bestehenden Kneipen, dies alles auch als viel genutzte Internetplattform.

Geschichte und Heimat in modernem Ambiente

Ihnen so der Bürgermeister, sei es außerdem gelungen, Geschichte und Heimat in modernem Ambiente zu präsentieren. Der Heimatverein ist offen für Schulklassen, und Bennemanns helfen seit Jahren bei der Organisation des Plattdeutschen Lesewettbewerbs „Gudden Dag“. 2015 arbeiteten sie mit an dem Buch „Heimat Südlohn“, was allerdings schon vergriffen sei. Nur die Gemeinde habe noch ein paar Exemplare in Reserve – „als besonderes Geschenk“, erklärte Vedder.

Die Vertreter der Sparkasse, Gabriele Pass aus Oeding und Roman Könning aus Südlohn, bedankten sich für das „großartige und vielfältige Engagement“. „Wir können nicht mehr als hoch loben und anerkennen.“ Die Sparkassenvertreter überreichten den Preisträgern je 750 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt