KKG ist wieder zu Hause

Kappenball in der Jakobihalle

"Endlich haben wir unsere Halle wieder. Deshalb haben wir uns das Motto gegeben ‚Willkommen zu Hause’". So begrüßte Sitzungspräsident Christoph Steinberg in der Jakobihalle am Samstagabend die Narren und Jecken der Kappenball-Karnevalsgesellschaft (KKG ) zum Kappenball.

OEDING

, 29.01.2017, 19:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
KKG ist wieder zu Hause

Die KKG-Spatzen bei ihrem Auftritt.

Von Anfang an war die Stimmung in der voll besetzten Halle sehr gut. Bunt kostümiert waren sie gekommen, brachten gute Laune mit und bedankten sich immer wieder mit donnerndem Applaus für das tolle Programm. Zahlreiche Prinzenpaare aus befreundeten Karnevalsvereinen der Region waren ebenfalls gekommen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das war der Kappenball 2017

Die KKG Oeding hat ihren Kappenball wieder in der Jakobi-Halle gefeiert.
29.01.2017
/
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper
© Foto: Elvira Meisel-Kemper

Nicht ohne Stolz verwies Steinberg, der mit dem ersten Vorsitzenden Thomas Weddeling das vierstündige Programm moderierte, auf die Art der Suche nach einem neuen Prinzenpaar per Zeitungsanzeige. Prinzessin Sabrina Späker, die von ihrem kleinen Sohn Luca begleitet wurde, war das Ergebnis der Anzeige. Ein Prinz hatte sich nicht gefunden. Auch ihre Vorgängerin Prinzessin Gabi Woitalla stand bei ihrer Verabschiedung ohne Prinz Armin Unger auf der Bühne, der erkrankt war.

Umso bedeutungsvoller war Prinzessin Sabrinas Rede, die sie energiegeladen und humorvoll gestaltete. Zehn kleine Prinzen standen im Zentrum ihrer Rede, die sich nacheinander dezimierten, bis keiner mehre übrig blieb.

Viel gelacht

Viel zu lachen gab es. Die KKG hatte drei Comedians eingeladen. Lars Henk und Udo Olff kamen aus Aachen. Olff hatte als gestandener Ehemann und Familienvater von drei pubertierenden Töchtern Geschichten aus dem Zusammenleben mitgebracht. Noch besser kam der Osnabrücker Sven Bensmann an, der mit Musik-Comedy erst seit zwei Jahren die Bühnen erobert. Mit guter Stimme, Witz und Ironie eroberte Bensmann die Herzen der Zuschauer bis hin zu einer Besucherin, der er sich singend buchstäblich zu Füßen legte. Udo Lindenberg, Louis Armstrong und Herbert Grönemeyer waren nur drei Musiker, die er parodierte.

Die KKG Spatzen, die Roten Funken, die KKG-Herzsportgruppe und letztlich der Elferrat mit der Abba-Nummer brachten zusätzlich Farbe und Schwung ins Programm. Thomas Weddeling machte im Kostüm der blonden Agneta von Abba eine absolut gute Figur. Nur die passenden Schuhe habe er nicht gefunden. 

Lesen Sie jetzt