Neue alte Heimat für Musik

Probenraum renoviert

SÜDLOHN Die Musikkapelle Südlohn ist wieder zu Hause. Damit ist das "magische Dreieck" Vereinshaus, Jugendhaus Oase und Probenhaus der Musikkapelle wieder intakt.

27.07.2009, 17:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>André Ingenhorst, Vorsitzender der Musikkapelle, ist froh darüber, dass die Musiker wieder ihren angestammten Platz zum Proben einnehmen können. Beining</p>

<p>André Ingenhorst, Vorsitzender der Musikkapelle, ist froh darüber, dass die Musiker wieder ihren angestammten Platz zum Proben einnehmen können. Beining</p>

Ein gutes halbes Jahr, von Januar bis Ende Juni diesen Jahres, hat die "heimatlose Zeit" für die Musikkapelle gedauert. Nun ist der verheerende Wasserschaden repariert, durch den wegen eines Rohrbruchs rund 30 000 Liter Wasser von oben nach unten quer durch das Gebäude gelaufen waren und sämtliche Holzeinbauten zum Aufquellen gebracht hatten. Sowohl die Deckenverkleidungen wie die hölzernen Schallschutztüren der unteren Räume waren nur noch Schrott gewesen, wie sich André Ingenhorst, der Vorsitzende der Musikkapelle, an diesem Freitagnachmittag erinnert.

Und er weiß auch, dass "diese Katastrophe der dickste Hammer gewesen ist, den die Kapelle seit dem Einzug und der Einweihung des Hauses im Jahr 1990 erlebt hat."

Knöcheltief

Den großen Probenraum hatte es am schlimmsten erwischt. Dort hatte das Wasser knöcheltief gestanden und war in die Holztüren und in die Bühne gezogen. "Alles musste raus, einschließlich Bühne", erzählt der Vorsitzende, "sonst wäre das nie wieder ganz trocken geworden."

Seit ein paar Tagen ist alles wieder in Ordnung. André Ingenhorst und die anderen Musiker haben allen Grund, Danke zu sagen: "Die heimi-schen Firmen haben einen tollen Job gemacht." Dankbar sind die Aktiven der Musikkapelle auch ganz besonders Dr. Heinrich Bäßmann in Oeding: "Der hat uns ganz schnell und unbürokratisch den großen Raum der Alten Volksbank als Ausweich-Probenraum zur Verfügung gestellt." Der Chef der Musikkapelle hofft, dass dieses überstandene Unglück kein zu großes Loch in die Vereinskasse reißen wird: "Das ist zwar ein Versicherungsschaden. Aber wir müssen erstmal abwarten, bis die Abrechnung kommt."

Schnupperstunde

Wer das frisch renovierte Pro-benhaus in Augenschein neh-men will, der kann das am Sonntag, 9. August, von 10.30 bis 13 Uhr im Rahmen einer Schnupperstunde bei der Musikkapelle tun. geo

Lesen Sie jetzt