Oeding bekommt neues Pflaster

Zwei Baustellen

An zwei Baustellen wird zurzeit gearbeitet in der Grenzgemeinde: Bauarbeiter und Bagger sind derzeit an der Daimlerstraße und an der Schultenallee im Einsatz.

OEDING

, 29.09.2015 / Lesedauer: 3 min

Um den Endausbau geht es im Industrie- und Gewerbegebiet Pingelerhook II: Entlang der Daimlerstraße haben sich in den vergangenen Jahren Unternehmen angesiedelt - so stand einem Ausbau der Baustraße nichts mehr im Wege. Geplant war die Maßnahme eigentlich schon ein Jahr früher, aber Anfang 2014 hatte der Rat sie bei der Beratung über den Wirtschaftsplan des Grundstücks- und Immobilienbetriebes bei zwei Enthaltungen auf das Jahr 2015 verschoben.

Nun ist es also soweit. Anfang September hatte nun die Gemeindeverwaltung die Anlieger zu einer Versammlung eingeladen und über die Pläne informiert, die nun seit der vergangenen Woche in die Tat umgesetzt werden. Die Fahrbahn der Daimlerstraße wird in einer Breite von sechs Metern angelegt und asphaltiert. Die Gehwege werden gepflastert. Kostenpunkt: 260000 Euro. Zumindest nach dem, was für die Maßnahme einkalkuliert war.

Beete für Amberbäume

Bürgermeister Christian Vedder konnte aber auf Anfrage der Münsterland Zeitung etwas Erfreuliches mitteilen: "Wir werden drunter bleiben". Der Auftrag laufe über die Summe von 230000 Euro - also könnte es am Ende sein, dass tatsächlich 30000 Euro weniger ausgegeben werden müssen als während der Haushaltsberatung eingeplant. Bis Ende Oktober sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

An der Schultenallee wird auch gearbeitet. 95000 Euro sind laut Bürgermeister für diese Baumaßnahme im Haushalt einkalkuliert. Die Mitarbeiter des Bauhofs hatten, wie berichtet, schon Anfang September einige der Alleebäume fällen müssen. Die Bäume waren von Käfern befallen, ihre Standsicherheit nicht mehr gewährleistet. Statt wie bislang 77 Bäume gibt es künftig dort nur noch 47, statt Ahorn- sollen Amberbäume grünen und eine Allee bilden.

Bäume im Gehweg

Im Gehweg sollen 37 Bäume dort ihren Platz finden, wo schon früher ein Baum gestanden hat. Vier Bäume werden an einem neuen Standort im Gehweg gepflanzt, dazu werden - ebenfalls anders als zuvor in der Allee - sechs Baumbeete innerhalb der Fahrbahn angelegt werden.

Zurzeit wird an der östlichen Seite der Straße gearbeitet, im Anschluss sollen sich die Bauarbeiter den westlichen Teil vornehmen.

Lesen Sie jetzt