Oeding fiebert Schützenfest entgegen

Kirmes im Dorf

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Am Samstag ist in Oeding Auftakt für das Fest des St.-Jakobi-Schützenvereins, das mit der Dorfkirmes verbunden ist.

OEDING

, 27.07.2017, 18:12 Uhr / Lesedauer: 2 min

Im Ort deutet sich bereits an, dass in Oeding ein Fest bevorsteht. Grün-weiße Fahnen vor vielen Häusern und auf Hochtouren laufende Aufbauarbeiten auf dem Kirmesplatz am Rathaus sind ein sicheres Signal dafür, dass Oeding feiert. Für den Aufbau der Kirmes steht die große Rasenfläche gegenüber vom Rathaus voll mit Fahrzeugen. Erste Buden und Fahrgeschäfte sind erkennbar. Ein wenig chaotisch sieht alles noch aus, aber die Kirmesleute verstehen ihr Handwerk.

Zu den drei Supermärkten am Kirmesplatz kommt man - bis auf eine Ausnahme - wegen der Sperrungen nur noch auf Umwegen. Aber daran haben sich die Einheimischen im Laufe der Jahre längst gewöhnt. Sie ist zwar nie eine der besonders großen Veranstaltung, die Oedinger Kirmes, aber sie ist einfach unverzichtbar, besonders bei den jüngeren Besuchern.

Aufbau läuft

Und "rund gehen" wird es auch im wahrsten Sinne des Wortes: An der Ecke Panofen/Pfarrer-Becker-Straße wird der "Musikexpress" aufgebaut. Man kann ihn schon gut erkennen. Die Mitarbeiter des Schaustellerbetriebes bringen gerade außen ein paar farbenfrohe Verkleidungsteile an. Innen wartet noch eine Menge Arbeit, bis alles steht. Bemerkenswert ist die Ruhe, mit der alle arbeiten.

Aber wenn man weiß, dass alle Handgriffe hunderte Male erprobt sind, ist es nachvollziehbar. Es gibt in diesem Jahr ein neues - ein drittes - sogenanntes "Großfahrgeschäft" neben Musikexpress und Autoscooter, wie Matthias Lüke, der bei der Gemeindeverwaltung verantwortliche Mann für die Feste und Märkte, berichtet: Der "Crazy Dancer" ist dieses Mal dabei.

Böllerschüsse

Startschuss für die Volkskirmes, so Lüke, ist um 14 Uhr am Samstag. Und sie wird bis mindestens 22 Uhr geöffnet sein - erfahrungsgemäß aber wesentlich länger, weiß der Fachmann im Rathaus. Letzter Kirmestag ist Montag, 31. Juli.

Ebenfalls am Samstag ist Auftakt für das Schützenfest der St.-Jakobi-Schützen. Gegen 16.30 Uhr werden Böllerschüsse das Fest eröffnen. Nach dem Festgottesdienst um 18 Uhr in der St.-Jakobus-Pfarrkirche sind Gefallenenehrung und Großer Zapfenstreich am Ehrenmal. Ab 20 Uhr lassen sich die Jubelthrongemeinschaften der vergangenen Jahre in der Jakobi-Halle an der Pfarrer-Becker-Straße feiern.

Frühschoppenkonzert

Der Sonntag steht ganz im Zeichen des Königspaares aus dem Vorjahr, König Mike Valtwies und Königin Anika Hösing. Ab 10.45 Uhr gibt es ein Frühschoppenkonzert in der Festhalle, am Nachmittag ist gegen 15.30 Uhr Parade in der Mühlenstraße, ehe das Königspaar am Abend zum Festball lädt.

Am Montag wird es spannend, wenn sich gegen 13 Uhr beim Vogelschießen die Überreste des Vogels von der Stange verabschieden. Der neue König wird nach dem Königsschuss proklamiert und das Königspaar stellt sich gegen 18 Uhr nach einem Festumzug bei einer Parade der Bevölkerung vor. Ab 20 Uhr heißt es Krönungsball zu Ehren der neuen Majestäten.

Lesen Sie jetzt