Raiffeisen steigert Umsatz

Trotz Wirtschaftskrise

SÜDLOHN / KREIS Zufriedene Gesichter bei der Raiffeisen Westmünsterland. Das landwirtschaftliche Unternehmen mit Sitz in Borken-Burlo und Betriebsstellen in Borken-Weseke, Südlohn, in den Bocholter Stadtteilen Barlo, Hemden und Mussum sowie in Hamminkeln-Dingden und Isselburg-Heelden hat das turbulente Geschäftsjahr 2008/2009 nach eigenen Angaben erfolgreich gemeistert.

07.12.2009, 19:06 Uhr / Lesedauer: 2 min
Abschied in Ehren: Nach 18 Jahren im genossenschaftlichen Ehrenamt wurde Bernhard Ehling (4.v.l.), scheidendes Vorstandsmitglied der Raiffeisen Westmünsterland, mit der Ehrenurkunde des Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsverband (RWGV) ausgezeichnet.

Abschied in Ehren: Nach 18 Jahren im genossenschaftlichen Ehrenamt wurde Bernhard Ehling (4.v.l.), scheidendes Vorstandsmitglied der Raiffeisen Westmünsterland, mit der Ehrenurkunde des Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsverband (RWGV) ausgezeichnet.

Auch Aufsichtsratsvorsitzender und Versamm-lungsleiter Wilhelm Garbert freute sich über das „ordentliche Ergebnis“. Die Geschäftstätigkeit der „RWM“ umfasst nach wie vor das landwirtschaftliche Warengeschäft mit dem Ein- und Verkauf von landwirtschaftlichen Erzeugnissen, dem Verkauf von eigenem Mischfutter, Dienstleistungen für die Mitgliedsbetriebe und der Betrieb von Tankstellen. Zudem betreibt die Genossenschaft an fünf Standorten Haus- und Gartenmärkte für die breite Öffentlichkeit. Mit einstimmigen Beschlüssen zur Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat und zur Feststellung des Jahresabschlusses quittierten die Mitglieder die solide Geschäftsentwicklung.

Turnusmäßig anstehende Wahlen zum Aufsichtsrat bestätigten Heinrich Knuf, Bernhard Overkämping, Johann Sonsmann und Josef Wiesmann im Amt. Neu gewählt wurde Adelheid Fasselt. Im Vorstand wurde Johannes Körner bestätigt. Neu in das Gremium wählten die Landwirte das bisherige Aufsichtsratsmitglied Bernhard Beier. Er übernimmt das Mandat von Bernhard Ehling, der aus Altersgründen nicht wieder kandidieren konnte. Für sein 18-jähriges ehrenamtliches Engagement erfuhr der Landwirt aus Borkenwirthe eine hohe Ehrung: Der Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsverband (RWGV) zeichnete ihn mit der Ehrenurkunde aus.

Mit musikalischer Begleitung war er 1992 zum 75-jährigen Bestehen der damaligen Raiffeisen Warengenossenschaft Burlo erstmals in den Aufsichtsrat gewählt worden. Mit der Fusion zur Raiffeisen Westmünsterland im Jahr 2000 wechselte er in den Vorstand. Jetzt schloss sich für ihn der Kreis: Mit einem Ständchen der Instrumentalgruppe der KLJB Borkenwirthe wurde Ehling aus dem Leitungsgremium verabschiedet.

Lesen Sie jetzt