Schlinge-Gutschein oder größere Restmülltonne für junge Familien?

Fachausschuss tagt

Was könnte die Gemeinde für junge Familien tun, wie viele Kita-Plätze sind nötig? Diese Fragen und mehr sind am Mittwoch Thema im Ausschuss für Schule, Jugend, Senioren und Soziales.

Südlohn

, 22.03.2021, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Könnten größere Restmülltonnen jungen Familien helfen? Auch mit dieser Fragestellung beschäftigt sich der Fachausschuss in seiner Sitzung am Mittwoch.

Könnten größere Restmülltonnen jungen Familien helfen? Auch mit dieser Fragestellung beschäftigt sich der Fachausschuss in seiner Sitzung am Mittwoch. © Bernd Schlusemann

Zu einer öffentlichen Sitzung kommt der Ausschuss für Schule, Jugend, Senioren und Soziales am Mittwoch, 24. März, um 18 Uhr in der Jakobi-Halle, Pfarrer-Becker-Straße 11, zusammen.

Jetzt lesen

Soll in der Gemeinde Südlohn eine Interessenvertretung für Menschen mit Behinderung eingerichtet werden? Auf Antrag der WSO wird sich der Ausschuss mit dieser Frage beschäftigen. Als Referentin wird Merle Schmidt von der LAG Selbsthilfe NRW einen kurzen Vortrag zum Thema „Politische Partizipation von Menschen mit Behinderungen in Kommunen“ halten.

Größere Restmülltonne für junge Familien?

Wie kann die Gemeinde junge Familien finanziell unterstützen? Die SPD hatte in ihrem Antrag ein Willkommenspaket oder die Aufstockung der Restmülltonne ins Spiel gebracht, die Verwaltung schlägt vor, bei der Geburt eines Kindes der Familie einen 50-Euro-Schlinge-Gutschein zu übergeben.

Die Gemeindeverwaltung wird über geleistete finanzielle Leistungen und Hilfen informieren genauso wie über die Situation in den gemeindlichen Unterkünften.

Auch über die Prognosen und Pläne, was die Kindergartenplätze in Südlohn und Oeding angeht, wird im Ausschuss Bericht erstattet – es wird mit steigendem Bedarf gerechnet. Genaue Zahlen dazu hat der Kreis Borken geliefert.

Lesen Sie jetzt