Sketch-Lawine rollt durch das Pfarrheim

KFD-Frauenkaffee

KFD-Theatergruppe begeisterte beim jährlichen „Frauenkaffee“. Zwei Veranstaltungen gab es im Pfarrheim von St. Jakobus.

Oeding

, 24.11.2017, 07:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Theatergruppe unterhielt wieder bestens.

Die Theatergruppe unterhielt wieder bestens. © Georg Beining

Sie waren natürlich wieder beide ausverkauft, die Veranstaltungen am Mittwochabend und am Donnerstagnachmittag im Jakobus-Pfarrheim. An diesen Tagen fand der jährliche Frauenkaffee der KFD statt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Theatergruppe unterhielt bestens

23.11.2017
/
Das Frauenkaffee der KFD von St. Jakobus bot viel Abwechslung.© Georg Beining
Das Frauenkaffee der KFD von St. Jakobus bot viel Abwechslung.© Georg Beining
Das Frauenkaffee der KFD von St. Jakobus bot viel Abwechslung.© Georg Beining
Das Frauenkaffee der KFD von St. Jakobus bot viel Abwechslung.© Georg Beining
Das Frauenkaffee der KFD von St. Jakobus bot viel Abwechslung.© Georg Beining
Das Frauenkaffee der KFD von St. Jakobus bot viel Abwechslung.© Georg Beining
Das Frauenkaffee der KFD von St. Jakobus bot viel Abwechslung.© Georg Beining
Das Frauenkaffee der KFD von St. Jakobus bot viel Abwechslung.© Georg Beining
Das Frauenkaffee der KFD von St. Jakobus bot viel Abwechslung.© Georg Beining
Das Frauenkaffee der KFD von St. Jakobus bot viel Abwechslung.© Georg Beining

Herrenbesuch war ausdrücklich erlaubt: So hatte am Mittwoch das geistliche Oberhaupt der Gemeinde, Pfarrer Stefan Scho, seine Aufwartung bei den KFD-Frauen gemacht, und am gestrigen Donnerstag tat es ihm Bürgermeister Christian Vedder gleich. KFD-Teamsprecherin Gertrud Hayk konnte außerdem Gäste der KFD-Theatergruppen aus Coesfeld, Goxel, Höven, Ahaus, Metelen, Stadtlohn, Lünten, Gemen und Burlo begrüßen.

Das wirft auch ein positives Licht auf die Qualität der Theatergruppe der Oedinger KFD, die an diesen beiden Tagen mit ihren Sketchen im Fokus stand.

„Werksspionage“

Die Theatergruppen in der Region wissen alle, dass der Vorrat an guten Sketchen durchaus endlich ist. Und deshalb gehört so ein bisschen „Werksspionage“ einfach dazu. „Das machen alle“, verriet Gertrud Hayk, „Und das ist auch völlig in Ordnung.“ Was dabei zu Hause in den eigenen Veranstaltungen herauskomme, so die Teamsprecherin, sei immer so verschieden und unterschiedlich wie die Frauen, die diese Sketche aufführen: „Ist alles Interpretationssache!“

Dann rollte die Sketch-Lawine heran und warf die vielen Besucherinnen mit ihrer grandiosen Komik geradezu um. Seit September haben die Theaterfrauen zehn Sketche und das große Finale einstudiert, geübt, Texte gelernt und Bühnenbilder gestellt. Und es hat sich wieder einmal gelohnt. Der Applaus war der gerechte Lohn dafür.

Anmeldung

Gertrud Hayk teilte während des Frauenkaffees mit, dass für die Halbtagesfahrt am Mittwoch, 13. Dezember, zum Weihnachtsmarkt am Schloss Moyland noch Plätze frei sind. Der Bus startet um 14 Uhr am Rathaus. Anmeldung unter Tel. (02862) 4191617.

Lesen Sie jetzt