Spaß im Sommergarten

Spielmannszug Oeding feiert

Ein Fest der Begegnung war der Oedinger Sommergarten, der am Samstag ohne Regenschauer trotz kühler Temperaturen fast jeden Oedinger auf den Rathausinnenhof lockte.

Oeding

, 03.09.2017, 19:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
Spaß  im Sommergarten

Der Nachwuchs des Spielmannszuges Oeding gestaltet traditionell den musikalischen Auftakt.

Zum 25. Mal fand der Oedinger Sommergarten des Spielmannszuges Oeding statt. Werner Tecker, Pressewart des Spielmannszuges, hat den Oedinger Sommer von Anfang an begleitet: „Wir haben immer unterschiedliche Musikkonzepte, andere Speisen. Jedes Jahr versuchen wir, etwas Neues anzubieten. Die familiäre Atmosphäre und der freie Eintritt sind unsere weiteren Konstanten.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Sommergarten Oeding

Der Oedinger Sommergarten ist im Grenzdorf eine lieb gewordene Tradition: Jetzt lockte er zum 25. Mal mit seiner besonderen Atmosphäre.
03.09.2017
/
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Für Musik und Entspannung war bestens gesorgt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Schlagworte Südlohn

Rund ein Drittel der aktiven Mitglieder sorgte für das leibliche Wohl der Besucher. Auch das gehört zu den Konstanten des Oedinger Sommergartens. Neu war, dass neben der vertrauten Oedinger Band „No One Left“ mit ihrem Frontmann Markus Döbbelt die Band „Der Kaiserkeller“ einheizte. Auch in dieser Formation begegneten den Besuchern mit Johannes Schoofs (Gitarre/Gesang) und Herbert Niestegge (Schlagzeug) zwei gebürtige Oedinger. DJ Sascha legte zusätzlich Musik zum Tanzen und zum Feiern auf.

Traditionell begann der Abend mit Musikbeiträgen des Oedinger Schülerspielmannszuges und dem folgenden Fassanstich von Bürgermeister Christian Vedder. „Der Spielmannszug fragt nicht lange, er macht einfach. Er braucht auch keine 22 Millionen für die Jugendarbeit“, lobte Vedder, der auf die Unsummen im Fußball anspielte.

„Aushängeschild“

"Der Spielmannszug ist ein echtes Aushängeschild für unsere Gemeinde“, lobte Vedder. Der Thron des Schützenvereins gratulierte mit einem Banner zum 25. Oedinger Sommergarten, das wenig später über Oedings größtem Freiluft-Hähnchen-Grill schwebte.

Richtig wohl fühlten sich in der Menge auch Hedwig und Rudolf Bongert, die mittlerweile seit über 40 Jahren in Oeding verwurzelt sind. „Ich bin als passives Mitglied mit dem Spielmannszug verbunden. Wir sind hier, um Leute zu treffen, lecker zu essen und zu feiern“, freute sich Rudolf Bongert.

Große Freude verbreiteten außerdem Franz Bergerbusch und Tim Bröring, Hauptmann und Leutnant der Jakobi-Kompanie des Schützenvereins Oeding. Sie überreichten Frank Bischop, Vorsitzender des Spielmannszuges, und Thomas Frenk, temporärer Dirigent des Schülerspielmannszuges, einen Scheck in Höhe von 500 Euro für die Jugendarbeit.

Wiedersehen gefeiert

Oedinger Sommergarten als Stätte der Begegnung erlebte Vedder an diesem Abend ganz persönlich. Er traf nach über 20 Jahren seinen ehemaligen Schulfreund Günter Dicks wieder, der gebürtig aus Oeding stammt, schon lange in der Nähe von Koblenz lebt und mit ihm die Schulbank im Gymnasium in Vreden gedrückt hat. Dicks war mit seinem Vater und drei ehemaligen Studienkollegen zum Oedinger Sommergarten erschienen. Unter seinen Studienkollegen war auch der Engländer Trevor Mayburg aus Bristol. „Klasse, großartig, wunderbar“ lobte dieser vollmundig und absolut begeistert.  

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Obdachloser in der Brookhütte
Brookhütte geräumt – „Kaiser von Hundewick“ verließ „sein“ Domizil nur unter Protest