Spielmannszug Oeding stellt große Party im Rathausinnenhof auf neue Beine

rnGlücksradparty

Der Sommergarten im Rathausinnenhof bekommt ein neues Gesicht. Ein DJ-Team und ein Spiel für alle Gäste sind die Neuerungen. Die wurden dringend Zeit, denn der Verein braucht mehr Besucher.

Südlohn

, 21.08.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nach 26 Jahren stellt der Spielmannszug Oeding den Sommergarten auf dem Rathausinnenhof komplett neu auf. Statt Sommergarten heißt es am 7. September Glücksradparty. „Wir haben einfach bemerkt, dass die Beteiligung in den vergangenen Jahren stark nachgelassen hat“, sagt Tim Tecker, Vorsitzender des Spielmannszugs zu dem Motiv für das neue Konzept.

Selbst die Mitglieder des Spielmannszugs waren zuletzt nur noch schwer zu der Veranstaltung im Rathausinnenhof zu bewegen. „Auch die Luft bei den Organisatoren war zum Schluss ein bisschen raus“, erklärt Tim Tecker. Mit dem Wechsel an der Spitze des Spielmannszugs, wechselte auch die Zuständigkeit für die Organisatoren – und eine neue Idee wurde geboren.

Vorsichtige Änderungen im Programm

Dabei geht der Spielmannszug allerdings vorsichtig vor: „Im Prinzip ändert sich gar nicht so viel“, erklärt der Vorsitzende. Die Veranstaltung bleibt auf dem Rathausinnenhof, es wird wieder der große Fallschirm aufgebaut und neben Musik gibt es die üblichen Buden.

Doch das Rahmenprogramm wurde komplett überarbeitet. „Wir haben keine Band mehr auf der Bühne. Livemusik zieht einfach die Leute nicht mehr an“, erklärt Thomas Weddeling, der mit Tim Tecker und Matthias Dönnebrink im Organisationskomittee für die Glücksradparty sitzt. Insgesamt soll das Image der Veranstaltung aufpoliert werden.

DJ-Team statt Livemusik auf der Bühne

Stattdessen soll das DJ-Team Wacho aus Borken für Musik sorgen. „Die sind inzwischen sehr beliebt und ja in ganz Nordrhein-Westfalen unterwegs“, erklärt Tim Tecker. Er hofft darauf, dass das DJ-Team deswegen auch in Oeding die Besucher anziehen wird.

Einen weiteren großen Vorteil gegenüber den Vorjahren kann Thomas Weddeling noch nennen: „Wir liegen nicht mehr parallel zur Vredener Kirmes“, sagt er. Das sei in den Vorjahren teils sehr frustrierend gewesen, wenn selbst die Oedinger am Sommergarten vorbei mit dem Auto zur Kirmes in den Nachbarort gefahren seien.

Und was hat es mit dem Glücksrad auf sich? So ganz genau will Tim Tecker das noch nicht verraten. Schließlich soll die Party auch ein Stück weit eine Überraschung sein. Nur so viel: Am Abend auf dem Rathausinnenhof werden zwei Glücksräder eingesetzt. Die sollen sich ab 22 Uhr drehen. „Bisher hatten wir immer verschiedene Spiele, bei denen am Ende einer gewonnen hat. Mit den Glücksrädern wollen wir etwas für das gesamte Publikum bieten“, erklärt Tim Tecker.

Mindestens alle Mitglieder sollen zur Glücksradparty kommen

Und ab wann ist die Glücksradparty ein Erfolg? „Naja, der Platz soll auf jeden Fall voll werden“, erklärt Tim Tecker. Besucherzahlen mag er vorher aber nicht abschätzen. Zumindest die 250 Mitglieder des Spielmannszugs will er am Abend aber auf dem Rathausinnenhof sehen.

Die Party auf dem Rathausinnenhof ist für den Spielmannszug kein Selbstzweck. „Wir brauchen die Einnahmen für unsere Jugendarbeit und Ausbildung“, erklärt Tim Tecker. Schon deswegen ist der Spielmannszug darauf angewiesen, dass viele Besucher zu der Party kommen.

Stammtische können sich vorab einen Platz reservieren

Stammtische, die sich vorab einen Tisch reservieren wollen, sollen die Facebook-Seite des Spielmannszugs im Blick behalten. Dort werden im Vorfeld die Konditionen für den Vorverkauf veröffentlicht. Wer kein Internet hat, kann sich auch bei Schreibwaren Bischop, Fürst-Zu-Salm-Horstmar-Straße 8, melden.

Die Party wird am 7. September um 19.30 Uhr zunächst vom Schülerspielmannszug mit einem kleinen Konzert eröffnet. Von 20 bis 21 Uhr wird dann eine Happy Hour eingeläutet, zu der es besonders günstige Getränke gibt. Ab 22 Uhr drehen sich dann die Glücksräder.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Kirchenturmsanierung in Oeding

Kirchturmsanierung: Finanzierung bereitet weiter Sorgen – Jugendliche klettern Gerüst hoch