"Spritztour" endet an Schweinestall

25.01.2009, 18:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Südlohn/Stadtlohn Zwei Verletzte und ein Sachschaden von 11 000 Euro - das ist die Bilanz einer nächtlichen Spritztour, die zwei Jugendliche mit dem Auto eines Nachbarn unternahmen. Wie die Polizei berichtete, befuhren die beiden 16-jährigen Jungen aus Stadtlohn gegen 1.50 Uhr einen Wirtschaftsweg in der Südlohner Bauerschaft Wienkamp.

Im Verlauf einer Rechtskurve verlor der Fahrer die Gewalt über das Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab, und das Auto stieß gegen die Mauer eines Schweinestalls. Dabei verletzte sich der Fahrer schwer. Er wird derzeit im Stadtlohner Krankenhaus stationär behandelt. Der Beifahrer kam mit leichteren Verletzungen davon. Er konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung verlassen. Der Kleinwagen, mit dem die Jugendlichen unterwegs waren, wurde völlig zerstört.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Er ist nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis. Wie die Jugendlichen in den Besitz des Autoschlüssels gelangen konnten, ist bislang nicht geklärt. Hierzu dauern die Ermittlungen an. Bezüglich des Autos geht die Polizei von einem Schaden in Höhe von 7000 Euro aus. An der Mauer des Schweinestalls entstand Sachschaden in Höhe von 4000 Euro.

Lesen Sie jetzt