Strohballen rasen durch den Dorfkern

Spaßiges Ereignis

Das Gefühl, einen rund 250 Kilogramm schweren Strohballen blitzschnell durch enge Gassen zu manövrieren, kennen nicht viele Menschen. Doch am Samstagabend erlebten dies beim ersten Strohballenrennen 90 Freiwillige - und hatten dabei auch noch viel Spaß.

SÜDLOHN

von Von Thomas Hacker

, 14.09.2015, 17:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Dabei waren die Bedingungen zum Auftakt des Wiegboldfestes alles andere als ideal. Ein leichter Nieselregen ließ die Straße ein wenig rutschig werden, die gute Stimmung unter den 15 Teams aber war ungebrochen. Eben dieses Flair erlebte Josef Nagel vor zwei Jahren beim Besuch so einer Veranstaltung in Norddeutschland und war davon begeistert. Wieder daheim angekommen, begeisterte er die Werbegemeinschaft mit seiner Idee und stieß auf viel Zuspruch.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Wiegboldfest und Strohballenrennen

Der Auftakt zum Wiegboldfest mit dem "Ersten Südlohner Strohballenrennen" am Samstagabend war ein Riesenspaß, und auch die traditionelle Veranstaltung mit Kinderflohmarkt, Krammarkt und vielem mehr am verkaufsoffenen Sonntag zog viele Besucher in den Südlohner Ortskern.
13.09.2015
/
Einrücke vom Stohballenrennen und von der Siegerehrung© Foto: Somit
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Einrücke vom Stohballenrennen und von der Siegerehrung© Foto: Somit
Einrücke vom Stohballenrennen und von der Siegerehrung© Foto: Somit
Einrücke vom Stohballenrennen und von der Siegerehrung© Foto: Somit
Einrücke vom Stohballenrennen und von der Siegerehrung© Foto: Somit
Einrücke vom Stohballenrennen und von der Siegerehrung© Foto: Somit
Einrücke vom Stohballenrennen und von der Siegerehrung© Foto: Somit
Einrücke vom Stohballenrennen und von der Siegerehrung© Foto: Somit
Einrücke vom Stohballenrennen und von der Siegerehrung© Foto: Somit
Einrücke vom Stohballenrennen und von der Siegerehrung© Foto: Somit
Einrücke vom Stohballenrennen und von der Siegerehrung© Foto: Somit
Einrücke vom Stohballenrennen und von der Siegerehrung© Foto: Somit
Einrücke vom Stohballenrennen und von der Siegerehrung© Foto: Somit
Einrücke vom Stohballenrennen und von der Siegerehrung© Foto: Somit
Einrücke vom Stohballenrennen und von der Siegerehrung© Foto: Somit
Einrücke vom Stohballenrennen und von der Siegerehrung© Foto: Somit
Das Team des Spielmannszuges bei der Siegerehrung© Foto: Somit
Oldtimer, ob Trecker, Isetta oder sonstige "alte Schätzchen", fanden viele bewundernde Blicke.
Die großen und kleine Händler beim Krammarkt und beim Kinderflohmarkt freuten sich über kauflustige Besucher des Wiegboldfestes.
Ein altes Motorrad aus Eisen zog die Blicke auf sich.
Die großen und kleine Händler beim Krammarkt und beim Kinderflohmarkt freuten sich über kauflustige Besucher des Wiegboldfestes.
Der "Aktionskreis Ghana" nutzte das Wiegboldfest wieder für einen Stand und informierte über seine Hilfe zur Selbsthilfe in dem afrikanischen Land.
Der Vogelzucht- und Liebhaberverein hatte seine bunten Zweibeiner austestellt, die sich viele Interessierte von nahmen ansahen.
Der Vogelzucht- und Liebhaberverein hatte seine bunten Zweibeiner austestellt, die sich viele Interessierte von nahmen ansahen.
Viele kleinen Gäste nutzten das Angebot, sich schminken zu lassen.
Kartoffelbrot aus dem Holzbackofen war nur eine der kulinarischen Köstlichkeiten, die auf dem Wiegboldfest lockten.
Die DLRG informiert über ihre Arbeit und lud zum Mitspielen am Glücksrad ein.
Die großen und kleine Händler beim Krammarkt und beim Kinderflohmarkt freuten sich über kauflustige Besucher des Wiegboldfestes.
Die großen und kleine Händler beim Krammarkt und beim Kinderflohmarkt freuten sich über kauflustige Besucher des Wiegboldfestes.
Die großen und kleine Händler beim Krammarkt und beim Kinderflohmarkt freuten sich über kauflustige Besucher des Wiegboldfestes.
Das Kinderkarussell idrehte m Schutz der Kirche seine Runden.
Oldtimer, ob Trecker, Isetta oder sonstige "alte Schätzchen", fanden viele bewundernde Blicke.
Oldtimer, ob Trecker, Isetta oder sonstige "alte Schätzchen", fanden viele bewundernde Blicke.
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Der Einzug der Teams - allen voran die Streckenposten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Tobias Sicking moderierte das Strohballenrennen.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Beim ersten Südlohner Strohballenrennen ging es rund - wortwörtlich für die Teams, die einen Rundballen durch den Ortskern rollen mussten. Trotz regnerischen Wetters waren viele Zuschauer am Straßenrand, die auch ihren Spaß hatten.© Foto: Thomas Hacker
Schlagworte Südlohn

"Natürlich haben wir das Strohballenrennen auf die Südlohner Verhältnisse umgemünzt", erläuterte Nagel. Anstelle der norddeutschen Weide ging der Parcours über 222 Meter durch die Südlohner Ortsmitte, nicht aber wie ursprünglich geplant direkt um die Kirche. Dafür sorgten Hindernisse wie eine Brücke oder ein Slalom für zusätzlichen Nervenkitzel.

Dass dies aber kein unmögliches Unterfangen war, bewiesen die Streckenposten gleich zu Beginn selbst. Hatten sie zuvor noch eine Testrunde in einer Zeit von 2,16 Minuten zurückgelegt, so bremsten die vielen Zuschauer sie scheinbar etwas aus. Ausgelaugt, aber glücklich, erreichten sie nach 2,57 Minuten das Ziel.

Von nun an aber zeigten 14 Teams mit Namen wie "No Names", "Kornverbot" oder weniger selbstbewusst "Trauriges Bild" für Spannung unter den "Freunden des gepflegten Formel 1-Rennens", wie Moderator Tobi Ecclestone, alias Tobias Sicking, zu Beginn verkündete.

Fünf Strafsekunden

Doch schon das erste Team erlebte die Tücken des Rennens. "Die Bestnätter" waren nach der Eröffnung durch Bürgermeister Christian Vedder gut gestartet, mussten auf ihre achtbare Zeit von 2,02 Minuten aber fünf Strafsekunden wegen eines Regelverstoßes akzeptieren.

Von da an lief es wahrlich rund, wenn die Teams in den drei Klassen Herren, Mixed Teams sowie Damenteams, denen eine "Damenrolle" von 200 Kilogramm vorbehalten war, auch nicht ganz ohne Blessuren blieben. Was sich wahrlich bezahlt machte, war ein wenig Erfahrung.

Sieger mit Kampfgeist

Den "KFK-Damen" aber blieb dieser Luxus verwehrt, anders war dies bei den "Lotti Karottis." "Wir haben mit dem Strohballen eines Nachbarn geübt", erklärte Christina Frenk. Doch der Slalom erwies sich als schwierig. "Wir haben nur die Rechtskurven geübt, die Linkskurven aber nicht eingeplant."

Auch die späteren Sieger der Herren, der Südlohner Spielmannszug brachte Trainingserfahrungen mit, was sich auch an ihrer Bestzeit von weit unter zwei Minuten zeigte. "Das war schon hilfreich," meinte Sebastian Richter. "Wir haben dabei aber auch gesehen, dass wir Kampfgeist besitzen." Angesichts dieser "Rennerfahrungen" brennt man bei der Werbegemeinschaft schon auf eine Neuauflage. Christian Nagel: "Das hat auf alle Fälle Wiederholungsbedarf."

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Kirchenturmsanierung in Oeding

Kirchturmsanierung: Finanzierung bereitet weiter Sorgen – Jugendliche klettern Gerüst hoch