Nach Sitzungsabbruch

Von Wohnraumkonzept bis Schul-Umbau: Bauausschuss setzt Sitzung fort

Nach vier Stunden Sitzung musste sich der Bauausschuss vor den Herbstferien vertagen. Der Faden wird in einer zusätzlichen Sitzung am Mittwoch (27. Oktober) aufgenommen. Mit vielen Themen.
Die Sanierung der Blumen- und Gartenstraße ist eine der Maßnahmen, über die die Verwaltung einen Überblick geben wird. © Markus Gehring

Einer überlangen Tagesordnung musste der jüngste Bauausschuss in Südlohn Tribut zollen. Nach gut vier Stunden Sitzung musste dieser vertagt werden – dies nach „nur“ sieben Tagesordnungspunkten. Fortgesetzt wird die Sitzung am Mittwoch, 27. Oktober – mit knapp einem Dutzend weiteren Themen allein im öffentlichen Teil.

Gleich mehrere Anträge von Fraktionen werden behandelt. So liegt ein Antrag der WSO zur Umsetzung des Wohnraumversorgungskonzeptes vor. Ebenso hat die WSO eine Anfrage zu öffentlichen Parkflächen und zur Aktualisierung der Stellplatzsatzung gestellt, gleichsam interessiert die Fraktion die Zukunft des aktuellen Edeka-Standorts an der Bahnhofstraße.

Zwei weitere Anträge liegen seitens der SPD-Fraktion vor – zum einen zum Thema „Sicherung von preisgünstigem Wohnraum in der Gemeinde“, zum anderen zur Erstellung eines Baulückenkatasters samt Bereitstellung der dafür erforderlichen Haushaltsmittel für das Jahr 2022.

Bau- und Sanierungsmaßnahmen im Jahr 2022

Einen Überblick zu den geplanten Sanierungs- und Baumaßnahmen für das kommende Jahr wird die Verwaltung geben. Zum Beispiel zur Sanierung von Wirtschaftswegen oder Gemeindestraßen wie der Blumen- und Gartenstraße, zum Umbau der Von-Galen-Schule oder auch zu den Maßnahmen die Spielplätze betreffend.

Zu guter Letzt sollen Aufstellungsbeschlüsse zu Änderungen der Bebauungspläne „Scharperloh II“ und „Grüner Weg – Lindenstraße“ gefasst werden – ebenso zur Erarbeitung eines Außenbereichssatzung für den Siedlungsbereich „Brink“.

Die Sitzung beginnt am Mittwoch um 18 Uhr im großen Sitzungssaal im Rathaus.