Weihnachtswerkstatt hilft

Spenden übergeben

Stets gut besucht ist der Stand der Weihnachtswerkstatt Achternhook beim Weihnachtsmarkt in Südlohn. Mit 2700 Euro aus den Verkaufserlösen haben die Frauen jetzt verschiedene Projekte gefördert.

SÜDLOHN

27.12.2015, 12:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Weihnachtswerkstatt hilft

Die Frauen der Weihnachtswerkstatt überreichen die Spendenschecks an Dagmar Höing und Theo Epping (5. und 4. von rechts) und an Hubert Epping (4. von links). Foto: privat

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde blickten die Frauen aus der Weihnachtswerkstatt Achternhook auf den für sie erfolgreichen Südlohner Weihnachtsmarkt zurückblicken. Dort hatten sie Geschenkartikel zur Dekoration, aber auch einiges zum Verzehr anboten. Viele Südlohner, aber auch auswärtige Besucher haben am Weihnachtsmarktstand mit ihrem Kauf zu einem Gesamterlös von 2700 Euro beigetragen.

Damit unterstützen die Frauen aus dem Achternhook wieder verschiedene Projekte unterstützt werden:

1000 Euro gehen an das Elisabeth-Hospiz in Stadtlohn;

1000 Euro gab es für Jugend- und Bildungsprojekte der Bürgerstiftung Südlohn-Oeding;

700 erhielt die KAB St. Marien Vreden für die "Aktion-Tschernobyl Kinder in Not".

Ein "tolles Ergebnis"

"Wir freuen uns über das tolle Ergebnis" - war der Tenor des Teams um Annette Frieling, Guste Temminghoff, Karola Bennink, Ingrid Olthoff, Roswitha Wehling, Gerda Overkämping und Conny Böing. Für die Gruppe ist neben dem Spaß an der gemeinsamen Arbeit die soziale Ausrichtung des Projekts Weihnachtswerkstatt wichtig.

Im Rahmen einer kleinen Gesprächsrunde im Haus Wilmers wurden jetzt die Spendenschecks an Dagmar Höing vom Elisabeth-Hospiz, an Hubert Epping, Vorsitzender der Bürgerstiftung Südlohn-Oeding, sowie an Theo Epping von der auch in Südlohn aktiven Tschernobyl-Hilfe übergeben. Dabei konnten sich die Frauen ein Bild über die aktuelle Arbeit im Hospiz sowie über die Projekte der Bürgerstiftung und den letzten Besuch der Tschernobyl-Hilfe in Weißrussland machen.

Lesen Sie jetzt