Weniger Verletzte bei Unfällen in der Gemeinde

Unfallstatistik 2010

SÜDLOHN/OEDING. Die Zahl der Unfälle ist in der Doppelgemeinde im vergangenen Jahr leicht gestiegen. Wie die Kreispolizei Borken auf einer Pressekonferenz am Montag mitteilte, ereigneten sich 2010 in Südlohn und Oeding 218 Unfälle und damit 15 mehr als im Vorjahr. Gleichzeitig ging aber die Zahl der Verletzten zurück.

von Von Stephan Teine

, 14.02.2011, 17:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Der Großteil der Unfälle beschränkt sich in Südlohn und Oeding auf Bagatellen“, erklärte Werner Sievers vom Verkehrsdezernat der Kreispolizei in Borken. Einen wirklichen Unfallschwerpunkt erkenne er im Gemeindegebiet nicht, freute er sich. Regelmäßig werte die Polizei die Unfallzahlen aus, um schnell auf mögliche Schwerpunkte zu reagieren. Seit der optimierten Ampellösung an der Kreuzung B525 und neuer B70 gebe es in der Gemeinde aber keine Problemlagen mehr.

Lesen Sie jetzt