Anzeige
Einladend und stilvoll

Gestaltung des Eingangsbereichs: So kommt auch ein kleiner Flur groß raus #amliebstenzuhause

Es ist das Erste, was man sieht, wenn man die Wohnung betritt – der Flur. Doch wie gestaltet man den Eingangsbereich so, dass er den besten Eindruck hinterlässt?
Hell und freundlich: Bei der Einrichtung des Eingangsbereichs gibt es einiges zu beachten. © Adobe Stock

Der erste Eindruck ist meist der entscheidende – und das gilt nicht nur dann, wenn man neue Leute kennenlernt. Das Erste, was Ihre Besucher zu Gesicht bekommen, wenn Sie sie hereinlassen, ist der Flur.

Auch wenn der Eingangsbereich von Wohnungen oft eher schlecht geschnitten ist, lässt sich mit den passenden Möbeln, Schränken und Deko-Elementen doch so einiges aus dem Garderobenbereich herausholen. Die Auswahl und Serviceleistungen wie passgenaue Möbel von Möbelhäusern wie Zurbrüggen macht diesen Wohntraum wahr.

Gestaltung des Eingangsbereichs: Wohnlich, einladend, funktional

Beim Betreten der Wohnung sollte man nicht zuallererst über herumstehende Schuhe stolpern oder sich durch ein Meer aus Jacken und Mänteln hindurchschlängeln müssen, nur um sich dann den kleinen Zeh an einer für den Flur viel zu großen Kommode anzustoßen.

Klare Strukturen schaffen: Im Eingangsbereich muss stets platzsparend gearbeitet werden. © Adobe Stock

Bei der Gestaltung des Eingangsbereichs geht es um Funktionalität und Effizienz. Doch auch die Wohnlichkeit und der eigene Stil müssen hier keineswegs zu kurz kommen, denn die Diele sollte das erste Highlight der Wohnung sein – und keine Abstellkammer.

Möbel für den Flur: Wenig Platz optimal nutzen

Im schmalen Flur kommt es also ganz klar darauf an, den begrenzten Raum optimal zu nutzen. Das gelingt mit platzsparenden Flur-Möbeln, die nicht nur optisch, sondern auch im Hinblick auf ihre Funktion so einiges hermachen.

Spezielle Kommoden für die Diele ragen nicht zu weit in den Raum, bieten aber dennoch ausreichend Stauraum für Schuhe, Schals, Schlüssel und vieles mehr. Aufgrund der geringen Höhe lassen sich auf der Ablagefläche einer Flur-Kommode so manche schöne Deko-Artikel platzieren, die dem Eingangsbereich eine ganz persönliche Note verleihen.

Kleine Räume durch Licht und Spiegel vergrößern

Auch Spiegel für die Garderobe sind nicht zu vernachlässigen. Sind sie einmal angebracht, erfüllen sie sogar zwei Zwecke: Einerseits sind sie natürlich ideal dafür geeignet, um beim Verlassen der Wohnung noch einmal das Outfit oder Make-up zu überprüfen. Zusätzlich sorgen sie dafür, dass der Flur größer, einladender und heller wirkt.

Um diese optische Täuschung noch zu verstärken, lohnt es sich, ein paar Überlegungen über die Flur-Beleuchtung anzustellen. Besonders schön wirkt eine indirekte Beleuchtung im Flur. Damit können Wände, Decken und sogar Fußböden stilvoll erhellt werden, was den Raum noch etwas größer erscheinen lässt. Aber auch dekorative Lampen die einzelne Bereiche hervorheben, eignen sich für das Lichtkonzept im Flur.

Flur-Gestaltung: Wohin mit Jacken und Schuhen?

Jedoch nützt auch die schönste Flur-Beleuchtung nichts, wenn herumliegende Jacken und Schuhe für Chaos in der Diele sorgen. Keine Sorge, auch hier gibt es Aufbewahrungsmöglichkeiten, deren Funktionalität ihrem Design in nichts nachsteht.

Schuhschränke sehen nicht nur schön aus, sondern bringen auch Ordnung in den Flur. © Adobe Stock

So zum Beispiel elegante Garderobenleisten und Haken, die nur wenig Platz beanspruchen, oder klassische Jackenständer für das Aufhängen mehrerer Kleidungsstücke. Maßgeblich für die Kaufentscheidung sind hier der vorhandene Platz und der persönliche Geschmack. Schuhschränke schaffen nicht nur Ordnung , sondern stellen auch sicher, dass das gewünschte Paar stets griffbereit ist. Um es dann noch bequem an- oder ausziehen zu können, kommt ein Hocker oder eine Sitzbank zum Einsatz.

Noch mehr Wohntrends gefällig? Schauen Sie doch gern in unserem #amliebstenzuhause-Channel vorbei.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt