Anzeige
Hermann Schlichtmann

Macher für maßgeschneiderte Hallen

Das Unternehmen Schlichtmann Hallenbau blickt auf eine 26-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Der Weg von Hermann Schlichtmann als Unternehmer begann dabei eher zufällig und unerwartet.
Hermann Schlichtmann © Julian Schaepertoens

Der Heeker suchte für seinen landwirtschaftlichen Betrieb eine passende Halle. Mit dem Kauf einer gebrauchten Halle, die sich als zu groß erwies, entdeckte Hermann Schlichtmann eine Marktlücke für den landwirtschaftlichen Hallenbau. Heute leitet der 55-jährige Unternehmer die „Schlichtmann Hallenbau GmbH“ und realisiert für Landwirte, Gewerbe, Industrie und den Reitsport die Planung und den Bau von neuen Hallen, Ställen oder Bürogebäuden.

Schlichtmann Hallenbau: Erfolgsgeschichte begann vor über zwei Jahrzehnten

Die 26-jährige Erfolgsgeschichte des damaligen Jungunternehmers fing im Kleinen an. Die ersten fünf Jahre entwickelte sich Schlichtmann Stahlhallen aus dem landwirtschaftlichen Betrieb heraus. Als reine Stahlhallenkonstruktionen war die Produktpalette sehr beschränkt. Die Idee war es, weiter zu wachsen und die Produkte weiterzuentwickeln.

„Der Spagat zwischen Familie und Selbstständigkeit wurde 2001 so groß, dass wir uns entschieden, 2001 ins Industriegebiet Heek-West zu ziehen,“ berichtet Hermann Schlichtmann. Stetig konnte ein professionelles Mitarbeiter-Team aufgebaut werden. „Unter anderem Meister und Ingenieure sowie Facharbeiter im Montageteam. Sie alle sind maßgeblich dafür verantwortlich, dass unsere Firma heute als Macher für maßgeschneiderte Hallen steht.“

Großes Vertrauen ins eigene Team

Mit dem neuen Firmengebäude hat der Unternehmer eine ganz andere Präsenz, sodass sich immer neue Märkte und Wege aufschlossen. Stetig wurde die Produktpalette erweitert: Von Stahlhallen über Leimbinderhallen bis hin zu Mischkonstruktionen aus Betonfertigteilen und Nagelplattenbinder, Dach, Wand und allem, was den modernen Hallenbau ausmacht. Als einzelne Gewerke oder schlüsselfertig. Heute ist seine Firma ein etabliertes Hallenbauunternehmen mit 30 Mitarbeitern.

„Ich bin Optimist“, das zeichnet den Unternehmer aus. „Ich vertraue meinen Mitarbeitern. Ich traue ihnen ein zielgerichtetes, verantwortungsvolles und fachgerechtes Arbeiten zu. Damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht“, sagt er. „Ich habe ein großartiges Team, auf das ich mich verlassen kann. Dadurch kann ich meinen Fokus immer wieder auf zukünftige neue Geschäftsideen lenken, was uns in der Vergangenheit immer weiter nach vorn gebracht hat.“ Das Wissen und die Erfahrung werden gern an die junge Generation weitergegeben, der Ausbildungsplatz als Metallbauer für Konstruktionstechnik ist noch frei.

Hermann Schlichtmann freut sich über die Entwicklung

Zufriedene Kunden und Mitarbeiter motivieren Hermann Schlichtmann, so weiterzumachen. „Mein größter Erfolg ist es zu sehen, wie sich nach mehr als 25 Jahren ein Team entwickelt hat, was zusammenhält. Wir bauen großartige Hallen, das macht mich stolz“, verrät der 55-Jährige, der in seiner Freizeit Tennis spielt, zur Jagd geht und immer noch etwas Landwirt ist.

In Zukunft möchte er weitere neue und kreative Innovationen aufgreifen und weiterentwickeln. Die Digitalisierung seines Unternehmens ist das nächste Projekt, welches er angehen möchte. Auch seine Söhne stehen schon in den Startlöchern, um irgendwann die Firma weiterzuführen.

Aber so lange wird Hermann Schlichtmann noch als Kopf der Firma seine Ideen verwirklichen. „Ich denke, das ist Unternehmertum: Dass man nicht stillsteht in dem, was man tut, sondern auch für die Zukunft weiterhin Pläne schmiedet und Ideen verwirklicht“

Ihr Kontakt zu Schlichtmann Hallenbau

Schlichtmann Hallenbau GmbH
Benzstraße 26 | 48619 Heek
Telefon 02568 / 388890 |Fax 02568 / 388895
info@schlichtmann-hallen.de | www.schlichtmann-hallenbau.de

Noch mehr starke lokale Nachrichten? Hier klicken und 2 Wochen gratis lesen.