Anzeige
Philipp Pohlschröder

Sicherheit in der Region

Der 34-jährige Schornsteinfeger Philipp Pohlschröder berät als Brandschutztechniker (TÜV) Betriebe und Privatpersonen zum Brandschutz und prüft, ob alle Anforderungen eingehalten werden.
Philipp Pohlschröder © Julian Schaepertoens

Ein Feuer kann überall und zu jeder Zeit ausbrechen. In der Vergangenheit hat es viele verheerende Brandkatastrophen in Deutschland gegeben. Seitdem hat sich beim Thema Brandschutz einiges getan und Firmen wie Privatleute müssen viele Anforderungen erfüllen, um für Sicherheit zu sorgen. Der Ahauser Philipp Pohlschröder ist Schornsteinfeger und Brandschutztechniker mit vom TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation sowie Servicetechniker im Brandschutz.

Brandschutztechnik Pohlschröder: Es hat sich einiges getan

Nach der Schule macht der heute 34-jährige Philipp Pohlschröder eine Ausbildung zum Schornsteinfeger, arbeitet als Geselle und macht 2013 seinen Meister. „In diesem Handwerk hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan. Manche Tätigkeitsbereiche werden aufgrund der neuen Techniken bald wegfallen. Darum muss man sich immer fortbilden und auf bestimmte Bereiche spezialisieren“, erklärt er.

Fortbildung zum Brandschutztechniker

Das tut der Schornsteinfeger und macht eine Fortbildung zum Energieberater und 2019 zum Brandschutztechniker. Anfang 2021 übernimmt er als bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger einen Kehrbezirk. Spezialisiert sich bei den freien Tätigkeiten aber, wie viele seiner Berufskollegen. Hierbei kann man mehrere Fachrichtungen einschlagen, wie Brandschutz, Energieberatung oder auch der Lüftungsanlagen-Technik. Neben der Schornsteinfegertätigkeit gibt er als Brandschutzbeauftragter aber auch Schulungen für Unternehmen und berät Privatleute rund um das Thema.

Brandschutz in vielen Firmen vernachlässigt

„Der Brandschutz ist bei vielen Firmen in den vergangenen Jahren leider oft vernachlässigt worden. Doch es ist wichtig, dass Mitarbeiter unterwiesen und zu Brandschutzhelfern ausgebildet werden. So ist man im Falle, wenn etwas passiert, vorbereitet“, erklärt der 34-Jährige, der seit 2005 auch ehrenamtlich in der Freiwilligen Feuerwehr tätig ist. Außerdem vertreibt er Feuerlöscher und führt zusammen mit einem Mitarbeiter die Wartung und Instandhaltung von Feuerlöschern sowie brandschutztechnischen Einrichtungen durch.

Um für Sicherheit zu sorgen, erstellt er die Brandschutzordnung, kontrolliert Flucht- und Rettungswege, berät über Rauchwarnmelder, oder schreibt Stellungnahmen, wenn es Probleme mit Behörden und Versicherungen gibt. So ist man nicht nur rechtlich auf der sicheren Seite – auch im Falle eines Brandes kann so das Schlimmste verhindert werden.

Ihr Kontakt zu Brandschutztechnik Pohlschröder

Brandschutztechnik Pohlschröder
Deventer Weg 3| 48683 Ahaus
Telefon 0160 / 6283743 | 02567 / 9399466
brandschutztechnik@pohlschroeder.nrw | www.brandschutzservice-pp.de

Noch mehr starke lokale Nachrichten? Hier klicken und 2 Wochen gratis lesen.