Anzeige
Ausbildungsoffensive

Sieben Auszubildende aus Dortmund starten ihre Karriere bei der AOK NORDWEST

Die AOK NORDWEST setzt ein positives Zeichen in Sachen Ausbildung. Insgesamt gingen am 1. September 108 Auszubildende und 15 Duale Studenten bei der AOK NORDWEST an den Start.
In Dortmund freuen sich sieben neue Auszubildende auf ihren Start bei der AOK NORDWEST (von links): Parwana Azami, Vaneska Estevao de Almeida, Selah-Zioni Fenton, Dirk Janzen, Katharina Solbach, Jana Wist und Marina Kociemba (fehlt), alle aus Dortmund, sowie AOK-Teamleiter Prävention Hermann-Josef Lemke-Bochem. © AOK/hfr.

Allein hiervon haben 25 neue Auszubildende im Ruhrgebiet die dreijährige Ausbildung begonnen, sieben davon Nachwuchskräfte aus Dortmund. „Wir bieten der Jugend einen optimalen Einstieg ins Berufsleben, um mit einer attraktiven Ausbildung den Grundstein für einen spannenden Berufsweg mit ausgezeichneten Entwicklungsperspektiven zu legen“, erklärt AOK-Teamleiter Prävention Hermann-Josef Lemke-Bochem. Dafür sind Teamgeist, Verantwortung und Aufgeschlossenheit gefragt.

Als Sozialversicherungsfachangestellte unterstützen und helfen die jungen Menschen den Kunden, sich in den oft komplizierten Verflechtungen des Gesundheitswesens zurechtzufinden. Das praktische Lernen wird durch Seminarphasen im AOK-Bildungszentrum in Dortmund unterstützt. Das Duale Studium verbindet die akademische Ausbildung durch eine Hochschule mit beruflicher Praxis im Unternehmen und schließt mit dem „Bachelor of Arts (B. A.)“ ab. Es wird parallel zur dreijährigen Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten absolviert.

Auch für das Jahr 2022 sucht die AOK NORDWEST zum 1. September Auszubildende zum Sozialversicherungsfachangestellten und Duale Studenten für den Abschluss Business Administration – Healthcare Management.

Die Bewerbungsfrist endet am 3.10.2021 und ist ausschließlich online möglich unter www.aok.de/nw/ausbildung

Weitere Infos in der Rubrik Karriere unter www.aok.de/nw