Die Deutschen müssen sich warm anziehen: Die Energiekosten steigen – spätestens im Herbst werden das die Menschen im Land zu spüren bekommen.
Die Deutschen müssen sich warm anziehen: Die Energiekosten steigen - spätestens im Herbst werden das die Menschen im Land zu spüren bekommen. © picture alliance/dpa/dpa-tmn
Thema des Tages

2500 Euro mehr für Gas? Deutschland muss sich warm anziehen

Der Krieg hat die Preise für Gas und Heizöl derart stark steigen lassen, dass viele Menschen sie nicht mehr bezahlen können. Sie müssen nun auf andere Ausgaben verzichten - oder frieren.

Als Michaela Aderholz vor Kurzem ihre betagten Eltern im ostfriesischen Aurich besuchte, fröstelte sie. 19 Grad – mehr zeigte das Thermometer im Wohnzimmer der Senioren nicht an. Die Tochter war verwundert. „Das ist völlig untypisch, eigentlich waren meine Eltern immer recht großzügig mit dem Heizen“, sagt sie. Vater Aderholz, ein Maurer im Ruhestand, ist 85 Jahre alt und leidet unter der Lungenkrankheit COPD. Außerdem hat er Krebs. Das Leben ist schon beschwerlich genug für ihn, da wollte er es wenigstens warm haben. Bis jetzt.

Studie des MCC: Gaspreise steigen zwischen 800 und 2500 Euro

Forscher haben drei Szenarien durchgerechnet

Wirtschaftsexperte: Entlastungspaket ausgewogen

Der Artikel "2500 Euro mehr für Gas? Deutschland muss sich warm anziehen" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.