„Großer Bahnhof“ für den Radverkehr: Ministerpräsident Hendrik Wüst und seine CDU verweisen auf 600 Kilometer Radwegeneubau seit 2017 und kündigen weitere 1000 für eine weitere Regierungszeit an.
„Großer Bahnhof“ für den Radverkehr: Ministerpräsident Hendrik Wüst und seine CDU verweisen auf 600 Kilometer Radwegeneubau seit 2017 und kündigen weitere 1000 für eine weitere Regierungszeit an – natürlich landesweit. © picture alliance/dpa
Politik

Landtagswahl: Parteien-Check mit der Brille eines Radfahrers

Für die aktuelle Landesregierung ist Nordrhein-Westfalen das Fahrradland Nummer 1. Politische Mitbewerber sehen das Land erst auf dem Weg dorthin und geben eigene Routen vor. Ein Überblick.

Volksparteien sind Vollsortimenter, was die politischen Themen angeht. Mit dicken Wahlprogrammen decken sie die unterschiedlichsten Lebensbereiche ab. Vor der Landtagswahl am 15. Mai liest unsere Redaktion die Programme mit unterschiedlichen „Brillen“ – zum Beispiel mit der des Radfahrers.

CDU: Fokus auf Infrastruktur

FDP: Infrastruktur und Vernetzung

SPD: Infrastruktur und Bürokratieabbau

Grüne: Infrastruktur und IT

Linke: Beim Radfahren auf die Schwächeren achten

AfD: Sicherheit auch für den Radfahrer

Über den Autor
Redakteur
Verwurzelt und gewachsen in der Hellwegbörde. Ab 1976 Kindheit am Hellweg in Rünthe. Seit 2003 Redakteur beim Hellweger Anzeiger. Hat in Unna schon Kasernen bewacht und grüne Lastwagen gelenkt. Aktuell beäugt er das politische Geschehen dort und fährt lieber Fahrrad, natürlich auch auf dem Hellweg.
Zur Autorenseite
Sebastian Smulka

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.