Dass sich die Bürger in Sachen Landebahnverlängerung eine Mitsprache wünschen, haben nicht zuletzt die gut besuchten Protestaktionen am Flughafen Dortmund gezeigt. Nun legt ein Mann aus Unna Petition beim Landtag ein.
Dass sich die Bürger in Sachen Landebahnverlängerung eine Mitsprache wünschen, haben nicht zuletzt die gut besuchten Protestaktionen am Flughafen Dortmund gezeigt. Nun legt ein Mann aus Unna Petition beim Landtag ein. © Udo Hennes
Flughafen Dortmund

Massener Bürger startet Petition gegen Landebahnverlängerung

Schnelle Entscheidung oder langes Verfahren: Wie gründlich der Antrag auf eine Landebahnverlängerung am Flughafen Dortmund geprüft werden muss, ist vielleicht auch eine Frage für den Landtag.

Selten konzentriert sich eine öffentliche Diskussion so sehr auf eine bürokratische Verfahrensfrage, wie es zurzeit in Sachen Landebahnverlängerung der Fall ist. Die beiden Optionen bestehen aus ähnlich langen und fast gleich lautenden Wortungetümen. Und doch gibt es zwischen einem „Plangenehmigungsverfahren“ und einem „Planfeststellungsverfahren“ gewaltige Unterschiede.

Unterstützung auch von MdL Hartmut Ganzke

Über den Autor
Redakteur
Verwurzelt und gewachsen in der Hellwegbörde. Ab 1976 Kindheit am Hellweg in Rünthe. Seit 2003 Redakteur beim Hellweger Anzeiger. Hat in Unna schon Kasernen bewacht und grüne Lastwagen gelenkt. Aktuell beäugt er das politische Geschehen dort und fährt lieber Fahrrad, natürlich auch auf dem Hellweg.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.