Hartmut Ganzke (SPD, r.) bleibt der direkt gewählte Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Unna I und damit für die Menschen aus Unna, Schwerte, Fröndenberg und Holzwickede. © Udo Hennes
Meinung

Meinung zur Landtagswahl: Jetzt muss Ganzke Farbe bekennen

Glückwunsch, Hartmut Ganzke! Der SPD-Politiker zieht zum dritten Mal in den Landtag ein. Eine Frage gewinnt damit aber an Brisanz, meint unser Autor: Gibt er nun ein anderes wichtiges Amt ab?

Nein, eine Überraschung war der Wahlsieg Hartmut Ganzkes nun wirklich nicht. Seit es den Wahlkreis Unna I gibt, ging er immer an den jeweiligen Kandidaten der SPD, und der heißt nun schon seit 2012 Hartmut Ganzke. Allerdings erhielt der Rechtsanwalt aus Unna-Massen nie weniger Zuspruch als diesmal. Vor fünf Jahren hatten noch fast 40 Prozent der Wählerinnen und Wähler ihr Kreuzchen bei Ganzke gemacht.

Ganzke ist bodenständig und nahbar – und kommt damit gut an

Selbstinszenierung mit Skatrunde und Rasenmäher

Bleibt Ganzke trotzdem Chef der SPD-Kreistagsfraktion?

Über den Autor
Redaktionsleiter
Jahrgang 1982. Aufgewachsen im Münsterland. Nach dem Politik-Studium in Münster über Dortmund ins schöne Holzwickede. Verheiratet, Familienvater. Seit über 20 Jahren Journalist, seit über zehn Jahren beim Hellweger. Mag das Ruhrgebiet, Currywurst und gut gemachte Nachrichten – digital und gedruckt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.