Der Mund- und Nasenschutz wird weiter unbedingt gebraucht. Die Corona-Zahlen im Kreis Unna zeigen noch keine Trendwende. © Dirk Becker
Corona-Pandemie

Noch keine Corona-Trendwende im Kreis Unna

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus bleibt im Kreis Unna hoch. Am Donnerstag meldete die Gesundheitsbehörde 150 neue Fälle. Zudem wurde ein weiterer Todesfall bekannt.

Das Warten auf die Trendwende hält an: 150 neue Corona-Infektionen hat das Gesundheitsamt am Donnerstag gemeldet. Betroffen waren erneut alle Städte und Gemeinden im Kreis Unna. Damit ist die Zahl der Gesamtinfektionen seit dem Ausbruch der Pandemie auf 5328 gewachsen.

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Mendener, inzwischen in Werne an der Lippe zuhause. Jahrgang 1975. Seit April 2010 im Zeitungsverlag Rubens. Liebt das Lokale und den Kontakt zu den Menschen. Privat Gladbach-Fan, Hühnerhalter und Vater einer Tochter.
Zur Autorenseite
Dirk Becker

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.