Auto in Leitplanke verkeilt: Vollsperrung nach Unfall auf A44 bei Unna

Redakteur
Unfall auf der A44
Unfall auf der A44: Dieses Auto verkeilte sich in der Leitplanke. Die Autobahn musste in Höhe Unna voll gesperrt werden. © VN24
Lesezeit

Ein Unfall auf der A44 bei Unna hat am Montag (19. September) für Stau gesorgt. Zwischenzeitlich musste die Autobahn komplett gesperrt werden.

Der Unfall passierte kurz nach 7 Uhr zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna und der Ausfahrt Unna-Ost. Laut ersten Angaben der Autobahnpolizei in Dortmund waren vier Fahrzeuge beteiligt. Verletzt wurde zum Glück niemand. Eines der Autos habe sich in der Leitplanke verkeilt, so ein Polizeisprecher. Feuerwehr und Abschleppdienst hatten also einen gewissen Aufwand bei der Bergung.

Zwischenzeitlich musste die Autobahn komplett gesperrt werden in Fahrtrichtung Dortmund. Die Staulänge habe bis zu zehn Kilometer betragen, so der Polizeisprecher.

Die Vollsperrung wurde am Morgen wieder aufgehoben, die linke Fahrspur in Richtung Kassel blieb aber zunächst noch blockiert, weil ausgelaufenes Öl abgestreut werden musste.

Wie genau es zu dem Unfall gekommen war, ist bisher nicht bekannt.