Bochum geht mit Schwung in die Englische Woche

Dornebusch wittert Chance

Nach dem stotternden Start von Fußball-Zweitligist VfL Bochum verlor Kapitän Felix Bastians nicht die Nerven, nach zuletzt zwei Siegen verfällt er nicht in Euphorie. "Wir müssen weiter die Ruhe bewahren", betonte der Innenverteidiger nach dem 2:1-Erfolg in Darmstadt, stellte aber eines klar: "Dieser Sieg war definitiv sehr wichtig für uns." Vor allem vor dem richtungsweisenden September.

BOCHUM

, 12.09.2017, 13:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bochum geht mit Schwung in die Englische Woche

Steht vor seinem Zweitliga-Debüt für den VfL Bochumn: Felix Dornebusch.

Bochum schloss bis auf drei Punkte zu Aufstiegsrang zwei auf. Der September ist für den VfL ein richtungsweisender Monat. Am Sonntag (17.) beginnt Zuhause gegen Heidenheim eine Englische Woche, die in Nürnberg (21.) weitergeht und mit einem Heimspiel gegen Ingolstadt (24.) endet. Wenn es am Monatsultimo zu Aufsteiger Kiel geht, will der VfL zur Spitzengruppe gehören.

Auf dem Weg dorthin haben die Blauweißen inzwischen Fahrt aufgenommen. „Wir haben nun sieben Punkte und zwei Siege in Folge erreicht. Diesen Schwung wollen wir mit in die Englische Woche nehmen und gegen Heidenheim nachlegen“, ist Robbie Kruse, der Siegtorschütze in Darmstadt, erfolgshungrig.

Kampf um die Nummer 1

Einer, der ebenfalls dazu beitragen will, ist Felix Dornebusch. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Stammkeeper Manuel Riemann hat der 23-Jährige am Böllenfalltor seine Zweitliga-Feuertaufe bestanden. Anders als der häufig übermotivierte Riemann strahlte „Dorne“ Ruhe am Ball aus und war bei zwei unangenehmen Schüssen sicher zur Stelle. Ein Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zwingt Riemann zu einer mehrwöchigen Pause. 1,93-Hüne Dornebusch wittert seine Chance und hat seinem Rivalen den Kampf angesagt: „Klar, das ist für mich jetzt die Gelegenheit, meine Qualitäten zu zeigen.“ 

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt