Bochum verliert, ist aber trotzdem gerettet

0:2 in München

Der VfL Bochum spielt auch in der kommenden Saison in der 2. Fußball-Bundesliga! Zwar unterlag das Team von Trainer Peter Neururer am Sonntag bei 1860 München mit 0:2 (0:1), aufgrund der Dresdner 0:4-Niederlage in Kaiserslautern und dem Bielefelder 0:0 gegen Frankfurt ist der VfL einen Spieltag vor Saisonende aber gerettet.

MÜNCHEN

, 04.05.2014, 17:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bochum verliert, ist aber trotzdem gerettet

Mirkan Aydin (l.) ist vor Kai Bülow am Ball.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

33. Spieltag: 1860 München - VfL Bochum 2:0 (1:0)

Bilder der Zweitliga-Partie zwischen 1860 München und dem VfL Bochum.
04.05.2014
/
Benjamin Lauth (l.) trifft zum 2:0.© Foto: dpa
Benjamin Lauth (l.) jubelt gemeinsam mit Moritz Stoppelkamp.© Foto: dpa
Yuya Osako jubelt über den Treffer zum 1:0.© Foto: dpa
Vor dem Spiel wurden die beiden 1860-Spieler Bennjamin Lauth (2.v.l.) und Daniel Bierofka (r.) verabschiedet.© Foto: dpa
Yusuke Tasaka (r.) behauptet den Ball gegen Sebastian Hertner.© Foto: dpa
Florian jungwirth (r.) verfolgt Bobby Wood.© Foto: dpa

"Die Glückwünsche zum Klassenerhalt nehmen wir natürlich an, auch wenn wir ein anderes Saisonziel hatten. Im letzten Heimspiel haben wir die Chance, ohne großen Druck dem Publikum etwas zu bieten", sagte VfL-Trainer Peter Neururer.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

33. Spieltag: 1860 München - VfL Bochum 2:0 (1:0)

Bilder der Zweitliga-Partie zwischen 1860 München und dem VfL Bochum.
04.05.2014
/
Benjamin Lauth (l.) trifft zum 2:0.© Foto: dpa
Benjamin Lauth (l.) jubelt gemeinsam mit Moritz Stoppelkamp.© Foto: dpa
Yuya Osako jubelt über den Treffer zum 1:0.© Foto: dpa
Vor dem Spiel wurden die beiden 1860-Spieler Bennjamin Lauth (2.v.l.) und Daniel Bierofka (r.) verabschiedet.© Foto: dpa
Yusuke Tasaka (r.) behauptet den Ball gegen Sebastian Hertner.© Foto: dpa
Florian jungwirth (r.) verfolgt Bobby Wood.© Foto: dpa

Sportdirektor Christian Hochstätter erklärte: "Wir haben jetzt die nötige Planungssicherheit für die kommende Saison und werden in den nächsten Tagen und Wochen viele Dinge analysieren und wirklich alles auf den Prüfstand stellen." 

Die Bochumer hinterließen in München von Anfang an nicht den Eindruck, als wenn sie noch unbedingt Punkte im Abstiegskampf erringen müssten. Am Ende reichte es auch so. 1860 siegte verdient. Osako schloss einen schönen Spielzug über Moritz Stoppelkamp und Bobby Wood erfolgreich ab. Später drehte sich alles um Lauth, der ebenso wie der auch verabschiedete Routinier Daniel Bierofka im Verlauf der zweiten Hälfte zum Einsatz kam. Ex-Nationalspieler Lauth gelang mit dem Treffer in der Nachspielzeit noch ein umjubeltes Happy End vor den eigenen Fans. 

TEAMS UND TORE
1860 München: Kiraly - Wojtkowiak, Bülow, Schindler, Hertner - Weigl, Stark - Wood (58. Lauth), Adlung (65. Bierofka), Stoppelkamp - Osako
VfL Bochum: Luthe - Freier (81. Kreyer), Maltritz, Fabian, Acquistapace - Jungwirth (46. Zahirovic), Latza - Tasaka, Cwielong (58. Klostermann) - Aydin, Sukuta-Pasu
Tore: 1:0 Osako (31.), 2:0 Lauth (90.)
Schiedsrichter: René Rohde (Rostock)
Zuschauer: 20.600
Gelbe Karten: Bierofka / Jungwirth

Lesen Sie jetzt