Bochum will positiven Abschluss gegen Aue

Letztes Heimspiel

Nach zwei torlosen Auswärts-Unentschieden unter der Regie von Interimscoach Frank Heinemann will der VfL Bochum am Sonntag (13.30 Uhr) mit einem Heimsieg über Erzgebirge Aue das Fußballjahr 2014 beenden. Heinemann hat es geschafft, der Mannschaft mehr Halt in der Defensive zu verleihen.

BOCHUM

von Ralf Rudzynski

, 19.12.2014, 15:07 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gegen den Vorletzten soll auch in der Offensive der Knoten platzen. "Wir wollen drei Punkte holen, um das Jahr in sportlicher Hinsicht erfreulich abschließen zu können", gab Heinemann eine klare Zielsetzung aus.

Der VfL hat bislang erst einen Heimsieg errungen. "Ich hoffe, dass wir drei Punkte machen und dann mit 25 Punkten in die Winterpause gehen können. Damit wäre ich nicht unzufrieden", sagte Sportvorstand Christian Hochstätter, der bald auch gerne den neuen Bochumer Cheftrainer präsentieren würde. Hochstätter hält sich weiterhin bedeckt, ließ aber durchblicken: "Ich bin zuversichtlich und hoffe, dass wir zu Potte kommen. Aber es gibt da keine Garantie." Bochums Wunschkandidat heißt Gertjan Verbeek.  

Lesen Sie jetzt