Bochum zum sechsten Mal mit derselben Startelf

Spiel beim SV Sandhausen

Als einziger Fußball-Zweitligist hat der VfL Bochum alle fünf Punktspiele gewonnen. Ein Grund dafür ist die Kontinuität in der Startelf. Am Freitag wird Trainer Gertjan Verbeek im Auswärtsspiel beim SV Sandhausen (18.30) zum sechsten Mal dieselbe Anfangsformation aufs Feld schicken.

BOCHUM

, 10.09.2015, 15:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bochum zum sechsten Mal mit derselben Startelf

Simon Terodde gelang ein Hattrick gegen Gladbach.

"Ich kann mich über einen ganz fitten Kader freuen", konstatiert der VfL-Coach, der insgesamt einen Qualitätsanstieg attestiert: "Für die A-Mannschaft wird es im Training immer schwieriger, die B-Mannschaft zu schlagen." Der Konkurrenzkampf könnte Thomas Eisfeld und Tobias Weis immerhin ins 18er-Aufgebot hieven.

"Voraussetzungen sind gut"

Der VfL trifft auf einen Gegner, der "in den ersten Spielen gut agiert und erst eines verloren hat", sagt Verbeek über den Tabellensiebten. Der Holländer erwartet keine einfache Aufgabe, aber "die Voraussetzungen sind gut. Wir haben alles gut überstanden. Man weiß nie, wie ein Spiel läuft, aber wir fahren dahin, um die Partie zu gewinnen."

Jetzt lesen

Dass die Länderspielpause seinem Team geschadet haben könnte, glaubt Verbeek nicht: "Wenn wir das machen, was wir können und diese Woche trainiert haben, dann bin ich überzeugt, dass es von der Konzentration her keine Frage ist."

 

Lesen Sie jetzt