Der VfL trägt Verbeeks Handschrift

Nach gutem Saisonstart

Es sind gerade erst zwei Spiele absolviert, und doch hat Fußball-Zweitligist VfL Bochum ein gutes Fundament gelegt. Sechs Punkte, null Gegentore, viel Selbstvertrauen, Euphorie im Umfeld - und ein erkennbares Spielsystem.

BOCHUM

, 04.08.2015, 13:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der VfL trägt Verbeeks Handschrift

Bilder vom Spiel zwischen dem VfL Bochum und dem MSV Duisburg.

Die Verantwortlichen ordnen den Auftakt sachlich ein. Trainer Gertjan Verbeek machte seinem Team nach dem 3:0 über Duisburg ein Kompliment und analysierte: „Wir sind auf einem guten Weg.“ Der Holländer verwies gleichzeitig darauf, dass „da noch schwierige Gegner kommen werden“. Doch auch für diese Aufgaben scheint der VfL gerüstet zu sein.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

2. Bundesliga, 2. Spieltag: VfL Bochum - MSV Duisburg 3:0 (0:0)

Was für ein Start in die 2. Fußball-Bundesliga: Der VfL Bochum hat mit einem nie gefährdeten 3:0 (0:0)-Erfolg auch das zweiten Spiel der neuen Saison gewonnen. Sechs Punkte, vier Tore, null Gegentore - VfL-Trainer Gertjan Verbeek hat allen Grund, seinen Geburtstag feierlich ausklingen zu lassen. Der MSV kassierte dagegen die zweite Pleite in Folge.
01.08.2015
/
Bilder vom Spiel zwischen dem VfL Bochum und dem MSV Duisburg.© Foto: dpa
Bilder vom Spiel zwischen dem VfL Bochum und dem MSV Duisburg.© Foto: dpa
Bilder vom Spiel zwischen dem VfL Bochum und dem MSV Duisburg.© Foto: dpa
Bilder vom Spiel zwischen dem VfL Bochum und dem MSV Duisburg.© Foto: dpa
Bilder vom Spiel zwischen dem VfL Bochum und dem MSV Duisburg.© Foto: dpa
Bilder vom Spiel zwischen dem VfL Bochum und dem MSV Duisburg.© Foto: dpa
Bilder vom Spiel zwischen dem VfL Bochum und dem MSV Duisburg.© Foto: dpa
Bilder vom Spiel zwischen dem VfL Bochum und dem MSV Duisburg.© Foto: dpa
Bilder vom Spiel zwischen dem VfL Bochum und dem MSV Duisburg.© Foto: dpa
Bilder vom Spiel zwischen dem VfL Bochum und dem MSV Duisburg.© Foto: dpa
Bilder vom Spiel zwischen dem VfL Bochum und dem MSV Duisburg.© Foto: dpa
Schlagworte VfL Bochum, MSV Duisburg

Das Team agiert stabiler und disziplinierter. Seit langer Zeit spielt eine Bochumer Mannschaft wieder strukturiert und mit gesunder Überzeugung. Und so sind die sechs Zähler keineswegs ein Zufallsprodukt oder glücklichen Umständen geschuldet. Sie sind die logische Konsequenz dessen, was Trainer und Mannschaft während der Testspielphase verfeinert haben.

"Gute Vorbereitung bestätigt"

„Mit den zwei Siegen haben wir die gute Vorbereitung bestätigt“, sagte Mittelfeldspieler Onur Bulut. Außenverteidiger Stefano Celozzi war zudem stolz auf die Defensivarbeit des Teams. Zwar hat der zweite Platz in der jetzigen Saisonphase wenig Aussagekraft, stärkt das Selbstvertrauen aber zusätzlich. „Wir gucken gern auf die Tabelle, das tut uns gut“, gestand Celozzi ein.

Auch dank Tim Hoogland und Janik Haberer, die als Zugänge bereits voll eingeschlagen haben, setzen die Blauweißen die Philosophie ihres Coaches zusehends besser um Viele Eigenschaften zeichnen den VfL aus. Laufbereitschaft, Kompaktheit, Offensivgeist, Stabilität, Deckungstreue. Als  Ergebnis ist darum neben zwei Erfolgen vor allem etwas ganz anderes erkennbar: die deutliche Handschrift eines Trainers.

Lesen Sie jetzt