Luthe kritisiert Villis - Spekulationen um Neururer

Unruhe beim VfL Bochum

Fußball-Zweitligist VfL Bochum steht vor richtungsweisenden Wochen. Doch im Vorfeld der drei bis zur Winterpause ausstehenden Partien in Sandhausen, Fürth sowie gegen das aktuelle Schlusslicht Aue macht sich beim Tabellenzehnten zunehmend Unruhe breit.

BOCHUM

von Ralf Rudzynski

, 07.12.2014, 20:45 Uhr / Lesedauer: 2 min
Luthe kritisiert Villis - Spekulationen um Neururer

Der Vertrag von VfL-Trainer Peter Neururer läuft im kommenden Sommer aus.

Jetzt lesen

In Richtung Villis konterte VfL-Kapitän Andreas Luthe nach dem jüngsten 3:3 gegen den FC St. Pauli: "Wenn man solche Aussagen tätigt, dann sollte man sich vielleicht hier mal blicken lassen. Wenn man intern dabei ist bei der Mannschaft, kann man diese Aussage tätigen, wenn nicht, sollte man den Mund halten." Mit Blick auf Luthe kündigte Hochstätter nun an: "Darüber werden wir sprechen."

Jetzt lesen

Nach zwölf Punkten aus den ersten sechs Spielen ist der Mannschaft die Leichtigkeit abhanden gekommen. Derzeit sucht sie Stabilität, Sicherheit und Erfolg. Von den letzten zehn Spielen wurde nur eins gewonnen. Trotz guter Moral waren Defizite im Spielaufbau und Abstimmungsprobleme in der Defensive gegen St. Pauli nicht zum ersten Mal eklatant.

Obwohl der VfL dreimal einen Rückstand wettmachte, haben unbefriedigendes Ergebnis und schwache Leistung die Position von Trainer Peter Neururer nicht gestärkt. Sein Vertrag läuft im Sommer aus, doch wird viel spekuliert. Auch über eine vorzeitige Trennung. 

Christian Hochstätter stellt klar: "Wir haben eine Diskussion, die von außen kommt. Nicht von innen. Ich werde mich nicht damit befassen und habe auch keine Lust auf eine Diskussion um die Trainerfrage. Wir müssen uns erst einmal auf das Fußballspielen konzentrieren. Wir haben drei wichtige Spiele bis zur Winterpause."

Während der Aufsichtsrat mit Hochstätter erste Gespräche über eine Verlängerung seines ebenfalls 2015 auslaufenden Kontrakts geführt hat, wurde mit Neururer noch nicht geredet. "So etwas macht man doch in der Winterpause", sagte der Coach.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

16. Spieltag: VfL Bochum - FC St. Pauli 3:3 (1:2)

Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und dem FC St. Pauli.
05.12.2014
/
Bilder der Partie Bochum gegen St. Pauli.© Foto: dpa
Bilder der Partie Bochum gegen St. Pauli.© Foto: dpa
Bilder der Partie Bochum gegen St. Pauli.© Foto: dpa
Bilder der Partie Bochum gegen St. Pauli.© Foto: dpa
Bilder der Partie Bochum gegen St. Pauli.© Foto: dpa
Bilder der Partie Bochum gegen St. Pauli.© Foto: dpa
Bilder der Partie Bochum gegen St. Pauli.© Foto: dpa
Bilder der Partie Bochum gegen St. Pauli.© Foto: dpa
Bilder der Partie Bochum gegen St. Pauli.© Foto: dpa
Bilder der Partie Bochum gegen St. Pauli.© Foto: dpa
Bilder der Partie Bochum gegen St. Pauli.© Foto: dpa
Bilder der Partie Bochum gegen St. Pauli.© Foto: dpa
Bilder der Partie Bochum gegen St. Pauli.© Foto: dpa

Hochstätter beschwört die innere Einheit: "Ich glaube, dass die Mannschaft eine höhere Qualität hat als im letzten Jahr. Im Moment haben wir eine Phase, in der es nicht so läuft. Wir müssen gucken, dass wir sie beenden." Das geht nur mit Ergebnissen. Die Grundlage dazu ist für Neururer gegeben: "Zwischen Trainer und Mannschaft ist alles in Ordnung."

Lesen Sie jetzt