Personelle Probleme in der Innenverteidigung

VfL zu Gast bei 1860 München

Als Favorit geht Fußball-Zweitligist VfL Bochum am Sonntag (13.30 Uhr/sky) in das Auswärtsspiel beim TSV 1860 München. Die Gastgeber stehen im Keller, der Revierklub hat noch Chancen auf den Aufstieg. Darüber hinaus haben die Bochumer die "60er" bereits gleich zweimal in dieser Saison gebändigt. Zuletzt im Dezember im Pokal-Achtelfinale. Doch es gibt Probleme.

Bochum

, 19.02.2016, 16:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Personelle Probleme in der Innenverteidigung

Felix Bastians musste vor der Partie gegen 1860 München das Training abbrechen.

Den VfL plagen personelle Sorgen in der Innenverteidigung. Felix Bastians musste wegen Knöchelbeschwerden das Training abbrechen, Jan Simunek fällt als möglicher Ersatz mit Grippe flach. „Er ist krank“, erklärte Verbeek. Muss Bastians passen, ist Malcolm Cacutalua der erste Anwärter auf seinen Platz.

Jetzt lesen

Linksverteidiger Timo Perthel arbeitet nach seinem Hornhautriss daran, den Sprung in den Kader zu schaffen. „Als Stammspieler reicht es für Sonntag noch nicht“, konstatierte Verbeek. Damit dürfte erneut Giliano Wijnaldum auf der linken Seite verteidigen. Dagegen denkt der Trainer über Veränderungen in der Offensive nach: „Vielleicht führe ich im Mittelfeld oder vorne einen Wechsel durch.“ 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt