Peter Neururer fordert Wende gegen Aalen ein

Steigende Abstiegsangst

Seinen 27. Geburtstag hatte sich Bochums Torhüter Andreas Luthe am Montag ganz anders vorgestellt. Gegen die SpVgg Greuther Fürth kassierte der VfL die fünfte Niederlage in den letzten neun Spielen. Die Abstiegsangst an der Castroper Straße wird immer größer.

BOCHUM

, 11.03.2014, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Peter Neururer fordert Wende gegen Aalen ein

VfL-Trainer Peter Neururer gerät mit seiner Mannschaft immer mehr unter Druck.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

24. Spieltag: VfL Bochum - SpVgg Greuther Fürth 0:2 (0:0)

Bilder der Zweitliga-Partie VfL Bochum gegen SpVgg Greuther Fürth.
10.03.2014
/
Benedikt Röcker (l.) stoppt Yusuke Tasaka.© Foto: dpa
Die Entscheidung in der Nachspielzeit - Fürth macht das 2:0.© Foto: dpa
Hatte vor dem Spiel noch gute Laune: VfL-Trainer Peter Neururer.© Foto: dpa
Wolfgang Hesl (l.) fängt den Ball vor Danny Latza (M.) ab.© Foto: dpa
Fürths Trainer Frank Kramer gibt Anweisungen.© Foto: dpa
Danny Latza (l.) springt höher als Thomas Pledl.© Foto: dpa
Daniel Brosinski (l.) bejubelt seinen Freistoßtreffer zum 0:1.© Foto: dpa
Daniel Brosinski (l.) bejubelt seinen Freistoßtreffer zum 0:1.© Foto: dpa
Daniel Brosinski (2.v.l.) bejubelt mit seinen Mitspielern den Fürther Führungstreffer.© Foto: dpa

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

24. Spieltag: VfL Bochum - SpVgg Greuther Fürth 0:2 (0:0)

Bilder der Zweitliga-Partie VfL Bochum gegen SpVgg Greuther Fürth.
10.03.2014
/
Benedikt Röcker (l.) stoppt Yusuke Tasaka.© Foto: dpa
Die Entscheidung in der Nachspielzeit - Fürth macht das 2:0.© Foto: dpa
Hatte vor dem Spiel noch gute Laune: VfL-Trainer Peter Neururer.© Foto: dpa
Wolfgang Hesl (l.) fängt den Ball vor Danny Latza (M.) ab.© Foto: dpa
Fürths Trainer Frank Kramer gibt Anweisungen.© Foto: dpa
Danny Latza (l.) springt höher als Thomas Pledl.© Foto: dpa
Daniel Brosinski (l.) bejubelt seinen Freistoßtreffer zum 0:1.© Foto: dpa
Daniel Brosinski (l.) bejubelt seinen Freistoßtreffer zum 0:1.© Foto: dpa
Daniel Brosinski (2.v.l.) bejubelt mit seinen Mitspielern den Fürther Führungstreffer.© Foto: dpa

Da passte es zu diesem Abend, dass der VfL-Keeper selbst beim Gegentor eine unglückliche Figur abgab. Beim präzisen Schuss von Daniel Brosinski machte Luthe den berühmten Schritt Richtung Mauerecke - diese Zentimeter fehlten ihm dann, um den Einschlag zu verhindern. 

Allerdings waren sich alle VfL-Verantwortlichen einig, dass es den Freistoß niemals hätte geben dürfen. "Da frage ich mich, warum man sich nicht an die Regel hält", sagte Trainer Peter Neururer. Schiedsrichter Tobias Stieler hatte nach einem angezeigten Vorteil, den Fürth zwar ausspielen, aber nicht nutzen konnte, dennoch auf Freistoß entschieden.Der 58-Jährige fordert nun eine Reaktion seiner Mannschaft am Freitag (18.30 Uhr) beim VfR Aalen ein: "Ich erwarte, dass wir die Wende einläuten." Er hat die Hoffnung, dass Routinier Slawo Freier in Baden-Württemberg sein Comeback geben kann.

Lesen Sie jetzt