Terodde absolviert Medizin-Check in Stuttgart

Poker um Ablösesumme

Der Wechsel von Mittelstürmer Simon Terodde von Fußball-Zweitligist VfL Bochum zu Ligakonkurrent VfB Stuttgart steht unmittelbar bevor. Am Montag hat der Torschützenkönig der vergangenen Saison (25 Tore) bereits den Medizin-Check bei den Schwaben absolviert. Zwischen beiden Klubs geht es damit nur noch um die Ablösesumme.

BOCHUM

, 08.06.2016, 22:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Terodde absolviert Medizin-Check in Stuttgart

Simon Terodde steht vor einem Wechsel zum VfB Stuttgart.

Der Wechsel ist nur noch eine Frage der Zeit. Der Bundesliga-Absteiger und künftige Ligakonkurrent des VfL Bochum möchte Terodde unbedingt verpflichten und verfügt auch über die notwendigen finanziellen Möglichkeiten. Schätzungsweise 3 bis 3,5 Millionen Euro könnte die Ablöse betragen, die der VfL für den Transfer kassieren würde.

41 Tore in 66 Liga-Spielen

Dass Terodde einen Vereinswechsel anstrebt, ist bereits seit längerer Zeit bekannt. Ein Beraterwechsel sowie ein abgelehntes Angebot zu einer Vertragsverlängerung beim VfL Bochum waren erste Indizien dafür.

Jetzt lesen

Die Einigung mit dem VfB Stuttgart vorausgesetzt, wird sich der VfL nun also um einen adäquaten Ersatz bemühen müssen. Bei 41 Terodde-Treffern in 66 Ligaspielen für den VfL ist das gewiss kein leichtes Unterfangen. Manager Christian Hochstätter sagte zuletzt aber, man habe "einen Plan B in der Tasche."

Radikaler Kaderumbau

Die finanziellen Möglichkeiten, auf dem Transfermarkt zuzuschlagen, wären zwar gegeben, doch der radikale Kaderumbau der Bochumer Mannschaft nimmt kein Ende. Terodde wäre schon der zehnte Abgang in diesem Sommer. Ein Großteil der Offensivabteilung ist bereits weggebrochen. Der VfL Bochum wird sich für die kommende Saison neu aufstellen müssen.

 

Lesen Sie jetzt