Torhüter Andreas Luthe erhält neue Chance

Trainingsauftakt beim VfL Bochum

Nach rund 70 Minuten war der Trainingsauftakt von Fußball-Zweitligist VfL Bochum am Montag bereits wieder beendet. Die wichtigste Personalfrage hatte sich dabei gleich zu Beginn der Einheit geklärt: Torhüter Andreas Luthe war beim Aufgalopp dabei.

BOCHUM

, 05.01.2016, 15:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Torhüter Andreas Luthe erhält neue Chance

Andreas Luthe während des Trainingsauftakts beim VfL Bochum.

Aufgrund öffentlicher Kritik an Trainer Gertjan Verbeek ob seiner Degradierung vom Stammtorhüter zur Nummer zwei war der Schlussmann am 8. Dezember für einen knappen Monat beurlaubt worden. Nachdem über einen möglichen Wechsel spekuliert worden war, erschien Luthe dann jedoch wieder auf dem Bochumer Trainingsplatz.

Trainingslager in Belek

Dort sah man darüber hinaus einen gut gelaunten Trainer. Gertjan Verbeek ließ durchblicken, dass Luthe - dessen Vertrag beim VfL im kommenden Sommer ausläuft - sportlich eine neue Chance bei den Bochumern erhalten werde. Dementsprechend gehört Luthe auch zu den rund 30 Akteuren, die am kommenden Freitag die Reise ins Winter-Trainingslager antreten.  

Der Ball rollt wieder! #Trainingsauftakt@anneCastroper. #meinVfLpic.twitter.com/p12JBvY8xl

— VfL Bochum 1848 e.V. (@VfLBochum1848eV)

 

Der VfL bereitet sich vom 8. bis zum 15. Januar im türkischen Belek vor. Dort nehmen die Blauweißen am Belek-Cup teil und tragen Testspiele gegen die beiden Bundesligisten VfB Stuttgart und Hertha BSC Berlin aus. Drei Kicker aus dem Zweitliga-Kader werden wohl im Ruhrgebiet bleiben. Henrik Gulden, Jan Gyamerah und Selim Gündüz sollen in Bochum ihren Trainingsrückstand aufarbeiten.

Lesen Sie jetzt