Verbeek erwartet gegen Lautern "eine Reaktion"

Nach Niederlagen-Serie

Nach drei Niederlagen in Serie will der VfL Bochum am heutigen Freitag die Wende schaffen. Allerdings kommt mit dem 1. FC Kaiserslautern um 18.30 Uhr der Tabellenzweite an die Castroper Straße. Trotzdem erwartet Chef-Trainer Gertjan Verbeek eine Leistungssteigerung seiner Mannschaft.

BOCHUM

, 23.04.2015, 17:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Verbeek erwartet gegen Lautern "eine Reaktion"

Gertjan Verbeek war mit der Partie gegen den BVB zufrieden.

Im Training hat VfL-Coach Gertjan Verbeek einiges ausprobiert. Anstelle der formschwachen Sestak und Zahirovic haben sich Bulut und Gündüz ins Spiel gebracht. Für den nach der zehnten Gelben Karte gesperrten Latza kehrt Losilla ins defensive Mittelfeld zurück, der seine Sperre nach Ampelkarte abgebrummt hat.

"Haben eine gute Mannschaft"

Nach der schwachen zweiten Halbzeit, die zuletzt in München zur 1:2-Pleite führte, „erwarte ich eine Reaktion von der Mannschaft“, gibt Verbeek unmissverständlich zu verstehen. Was ihn zuversichtlich macht, dass der auf dem zehnten Platz rangierende VfL wieder ein Erfolgserlebnis feiern kann, stellt der Trainer ebenso heraus: „Wir haben eine gute Mannschaft.“

VfL: Luthe – Celozzi, Fabian, Bastians, Abdat – Losilla, Bulut – Gündüz, Terrazzino, Gregoritsch - Terodde

Lesen Sie jetzt