VfL Bochum befindet sich sportlich auf Talfahrt

Nach Klatsche gegen Lautern

Für Fußball-Zweitligist VfL Bochum hat die laufende Woche drei markante Tage. Der erste brachte gleich zu Wochenbeginn am Montag eine 0:3-Klatsche beim 1. FC Kaiserslautern. Am Freitag steht um 19 Uhr die Jahreshauptversammlung an, ehe am Sonntag das nach der jüngsten Niederlage immens wichtige Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim folgt.

BOCHUM

, 25.10.2016, 14:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
VfL Bochum befindet sich sportlich auf Talfahrt

Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem VfL Bochum.

Am Betzenberg setzten sich die zunehmend ernüchternden Auftritte des VfL fort. Ein indisponierter Pawel Dawidowicz leitete mit seinem Stockfehler die Pleite ein, Russell Canouse stand im defensiven Mittelfeld erneut neben sich, Keeper Manuel Riemann kassierte – auch mit eigenem Dazutun – im zehnten Ligaspiel die Gegentreffer Nummer 18, 19 und 20.

Jetzt lesen

Kein Klub hat bislang so viele Tore einstecken müssen; im Schnitt zwei pro Spiel. Auch deshalb ist der VfL auf einen desillusionierenden elften Platz abgerutscht, wenngleich der Abstand auf Rang drei derzeit nur sechs Punkte beträgt. Umso wichtiger ist das Match gegen Heidenheim, denn die Württemberger nehmen momentan den dritten Platz ein.

Gute wirtschaftliche Zahlen

Den schlechten sportlichen Zahlen stehen gute wirtschaftliche gegenüber. Auf der Mitgliederversammlung wird der VfL eine gesunde Bilanz vorweisen. Nach Informationen dieser Redaktion konnte die Nettoverschuldung von 5,8 Millionen für das Bilanzjahr 2014/2015 auf unter fünf Millionen verringert werden. Nun ist die Mannschaft am Zug, im Spielbetrieb wieder in die Erfolgsspur zu finden.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt