VfL Bochum feuert Trainer Andreas Bergmann

2. Bundesliga

Fußball-Zweitligist VfL Bochum hat sich von Trainer Andreas Bergmann getrennt. Die Vereinsführung zog nach dem 1:6 bei Erzgebirge Aue die Reißleine. Eine Interimslösung ist schon gefunden.

BOCHUM

von Von Ulrich Kienel und dpa

, 28.10.2012, 22:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
VfL Bochum feuert Trainer Andreas Bergmann

Beim VfL Bochum entlassen: Andreas Bergmann.

„Die Entscheidung, sich von Bergmann zu trennen, ist das Ergebnis der sportlichen Talfahrt sowie des Dilemmas, dass sich die positiven Ansätze des eingeleiteten personellen Umbruchs in der Tabelle nicht widerspiegeln“, sagte Sportvorstand Jens Todt. Obwohl bereits am Dienstag (20.30 Uhr) das Pokalspiel beim TSV Havelse ansteht, sah sich die Vereinsführung zum schnellen Handeln gezwungen.  In Havelse werden die beiden Co-Trainer Karsten Neitzel und Ex-Spieler Thomas Reis die Mannschaft betreuen.

Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Peter Villis betonte, dass „Aufsichtsrat und Vorstand der festen Überzeugung sind, richtig gehandelt zu haben. Der Sportvorstand wird jetzt für das Amt des Cheftrainers nach einer Nachfolgelösung suchen, von der wir uns Nachhaltigkeit erhoffen.“Andreas Bergmann, zuvor Nachwuchstrainer von Hannover 96, war im September 2011 zum VfL gewechselt. Bergmann ist nach Oliver Reck (MSV Duisburg)  und Andre Schubert (FC St. Pauli) der bereits dritte Zweitliga-Coach, der seinen Trainerstuhl in dieser Saison vorzeitig räumen musste.