VfL Bochum verpflichtet Paderborns Kevin Stöger

Vertrag bis 2018

Fußball-Zweitligist VfL Bochum hat Kevin Stöger unter Vertrag genommen. Der 22-jährige Österreicher wechselt ablösefrei vom Zweitliga-Absteiger SC Paderborn 07 an die Castroper Straße. Stöger hat beim VfL einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018 unterschrieben.

BOCHUM

01.06.2016, 17:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
VfL Bochum verpflichtet Paderborns Kevin Stöger

Kevin Stöger (l.) hat beim VfL Bochum einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018 unterschrieben.

In der Saison 2015/16 kam der österreichische U21-Nationalspieler in 26 Pflichtspielen für die Ostwestfalen zum Einsatz. Insgesamt kann der Offensivallrounder bislang auf 61 Zweitligaspiele für Paderborn und den 1. FC Kaiserslautern zurückblicken, in denen ihm vier Tore gelangen. 

"Hervorragend ausgebildeter Offensivakteur"

Hinzu kommen 51 Partien in der 3. Liga, allesamt für den VfB Stuttgart II (vier Tore). Bereits seit 2009 spielt Kevin Stöger in Deutschland, damals heuerte er bei der U17 des VfB Stuttgart an und durchlief sämtliche Mannschaften bis zu den Profis, für die er ein Spiel im DFB-Pokal absolviert hat.

Jetzt lesen

"In Kevin Stöger erhalten wir einen hervorragend ausgebildeten Offensivakteur, der variabel in der Zentrale oder auf Außen einsetzbar ist", sagt VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter. "Dass er trotz seiner gerade einmal 22 Jahre bereits über 100 Spiele im deutschen Profibereich bestritten hat, zeugt von seiner Qualität. Kevin Stöger wird unser Offensivrepertoire erweitern, davon bin ich überzeugt."

Nächster Schritt

Der Linksfuß selbst blickt dem Umzug von der Pader an die Ruhr optimistisch entgegen. "Ich freue mich über den Wechsel zum VfL, für den ich mich bewusst entschieden habe, weil der Verein eine sehr gute Adresse ist", sagt Stöger. "Für mich ist die Station hier in Bochum der nächste Schritt. Ich will mich beim VfL weiterentwickeln und dazu beitragen, dass der Verein und wir als Mannschaft unsere Ziele erreichen."

Lesen Sie jetzt